Wenn die Schönheit der Stimme verführt ...

Für die Sängerin und Bandleaderin Efrat Alony ist längst jede Schublade zu klein: Grenzgänge und Gratwanderungen sind es, mit denen sie sich von der Masse der Jazzsängerinnen abhebt. Als Musikerin kennt sie keinen musikalischen Stillstand, schafft imaginäre Folksongs, populäre Kunstlieder, vertonte „Gefühls-Collagen“ sowie „kleine Ohrfilme“ und verbindet Elektro, Rock, Pop und Jazz zu verführerisch schönen Songs. Am 28. Februar gastiert sie um 20 Uhr im E-Werk Erlangen. Foto: oh

Klicken Sie auf das Bild!

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.