Wenn viele nur ein wenig geben ...

In Tansania soll ein modernes Waisenhaus entstehen. Foto: oh

Spendenaktion „Jeder Bürger ein Euro“ geht weiter

ROTH - Eine gute Tat geht in die nächste Runde: Im Dezember hat Landrat Herbert Eckstein wieder den Startschuss für die Aktion „Jeder Bürger ein Euro“ gegeben. Aktuell werden vier Projekte auf drei Kontinenten gefördert.

Ein Teil der Spenden geht an Kathrin Rohde und ihren Verein „Sahel e.V.“ Die Gelder werden dringend für die Bausicherung einer kleinen Schule benötigt. Hier droht das Dach einzustürzen, außerdem sind Tische und Bänke sowie die Fenster marode.

Um einen umweltverträglichen Landbau geht es in der Initiative der Hilfsorganisation „terre des hommes“ in Südwestindien. Hier werden insgesamt rund 50.000 Euro im Jahr benötigt, um beispielsweise Brachland aufzuforsten, chemische Spritzmittel zu reduzieren und geeignetes Saatgut einzukaufen.

Ein wahrer Segen für die notleidende Bevölkerung ist die Armenapotheke im albanischen Durres. Hier erhalten Menschen – unter anderem Schwerstkranke, die sich diese Mittel nicht leisten könnten – kostenlos schmerzlindernde Medikamente.

Vor allem um die psychische Gesundheit geht es in Mgolole / Tansania: Hier wird ein Waisenhaus nach dem Vorbild der SOS-Kinderdörfer umgebaut und neu organisiert.


Wer sich an der Spendenaktion beteiligen möchte, kann – wie auch in den vergangenen Jahren – folgende Konten nutzen:

Bei allen Sparkassen im Landkreis Roth
Konto 181818
BLZ 76450000

sowie

Raiffeisenbank Roth-Schwabach
Konto 150150
BLZ 76460015







Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.