Wer wird Sportler 2008 aus der Metropolregion?

Der MarktSpiegel, Team Bank und Tucher Brauerei suchen: "Sportler des Jahres 2008"

NÜRNBERG - Die Metropolregion Nürnberg steht in Nordbayern vor allem für wirtschaftliche Stärke sowie kulturellen Anspruch. Neben Wirtschaft und Kultur spielt aber auch besonders der Sport eine zentrale und entscheidende Rolle. Gerade der "Amateurbereich" begeistert Woche für Woche die Einwohner der Metropolregion Nürnberg. Sportler und Ehrenamtliche der Vereine leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag zum Gemeinwohl.



Amateure aus allen regionalen Vereinen können sich bei der Sportlerwahl aus der Metropolregion beteiligen. Fs: TL

                              
Aus diesen Gründen wird der MarktSpiegel gemeinsam mit der Team Bank und der Tucher Brauerei den "Sportler des Jahres 2008 aus der Metropolregion Nürnberg" wählen. Die Schirmherrschaft der Aktion wird der bayerische Innenminister Joachim Herrmann übernehmen. Neben dem "Sportler des Jahres" wird die Team Bank exklusiv den Bereich "Fairness" küren. Alle Sportvereine im Verbreitungsgebiet des MarktSpiegels (Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach / Roth, und Forchheim und den Landkreisen) sind eingeladen, an der Wahl des "Sportlers des Jahres aus der Metropolregion Nürnberg" teilzunehmen. Teilnahmeberechtigt sind alle "Amateurvereine" aus allen sportlichen Bereichen - Profis sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Jeder Sportverein unabhängig von der Anzahl seiner Abteilungen darf einen Sportler bzw. eine Sportlerin vorschlagen - der in den Augen des Vereins der oder die "Beste" ist.

Das Mindestalter ist auf 16 Jahre festgelegt. Auf den ersten Blick mag das der/die Erfolgreichste sein. Aber nicht allein Tore, Zentimeter und Zehntelsekunden werden den Ausschlag geben. Gesucht wird mehr denn je das Vorbild, eine Persönlichkeit des Sports aus der Metropolregion Nürnberg. Die Besten unserer Vereine werden wöchentlich im MarktSpiegel und bei MarktSpiegel-online unter www.marktspiegel.de vorgestellt. Die MarktSpiegel-Leser werden am Ende aus allen vorgestellten Sportlerinnen und Sportlern 15 Endrunden-Teilnehmer wählen. Im Rahmen des 150. Herbstvolksfestes wird ein Tag der Vereine durchgeführt. An diesem Tag findet auch das Finale zum "Sportler des Jahres 2008 aus der Metropolregion Nürnberg" statt. Dann gehen diese 15 "Besten" in die Endausscheidung - eine Jury wird dann den Sportler des Jahres 2008 aus der Metropolregion wählen. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro und 100 Liter Freibier für seinen Verein. Für den Zweitplatzierten gibt es 1.000 Euro plus 100 Liter Freibier, für den Dritten 500 Euro plus 100 Liter Freibier. Die Preise werden von Innenminister Joachim Herrmann übergeben. Der "Fairness Sonderpreis" wird von der Team Bank verliehen.

Bewerbungen

Sportvereine aus der Metropolregion senden eine Bewerbung ihres/ihrer "Besten" an den MarktSpiegel. Darin enthalten sein sollte eine kurze Vorstellung des Bewerbers, Erfolge oder besonderen Fähigkeiten. Nicht fehlen darf natürlich eine Begründung, warum gerade dieser Sportler/ Sportlerin der/die das Aushängeschild des Vereins ist. Nötig für die Bewerbung ist ein Farbfoto des Bewerbers mit vollständigem Namen, Alter und Wohnort. Bewerbungsschluss ist der 4. August 2008.

Einschicken können Vereine die Bewerbung per Post an den

MarktSpiegel
Burgschmietstraße 2-4
90419 Nürnberg

oder per E-Mail an:

sportlerwahl@marktspiegel.de

immer mit den Kennwort:
Sportler des Jahres 2008 aus der Metropolregion Nürnberg.

Und hier geht es zu Galerie der bisherigen Bewerbungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.