Wie mies ist das denn? Besucherinnen auf dem Westfriedhof Handtaschen gestohlen!

Die Polizei warnt vor Dieben, die während das Opfer mit der Grabpflege beschäftigt ist, Handtaschen klauen. (Foto: ©Ingo Bartussek/Fotolia.com)

NÜRNBERG (nf/ots) - In den letzten Tagen häuften sich auf dem Nürnberger Westfriedhof in St. Johannis Handtaschendiebstähle. Die Polizei nimmt dies zum Anlass, entsprechende Vorbeugungshinweise zu geben. Im Zeitraum zwischen dem 5. und 9. Oktober 2017 meldeten bisher fünf Friedhofsbesucherinnen den Diebstahl ihrer Handtaschen oder Geldbörsen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

In allen Fällen nutzten der oder die unbekannten Täter die Sorglosigkeit der Opfer. Die Geschädigten waren mit Grabpflegearbeiten beschäftigt und ließen dabei ihre Handtaschen für kurze Momente aus den Augen. Sei es, dass Wasser zum Gießen geholt oder das Fahrrad mit der Tasche wenige Meter vom Grab entfernt abgestellt werden musste, stets waren die Taschen unbeaufsichtigt.

In solchen Fällen rät die Polizei zur erhöhten Aufmerksamkeit. Lassen Sie - auch nicht für kurze Momente - ihre Handtaschen oder anderen Wertsachen unbeaufsichtigt oder lagern Sie sie nicht außerhalb ihres Blickfeldes. Achten Sie auf Personen, die im Umkreis ihres Aufenthaltsortes scheinbar ziellos herumschleichen und sich verdächtig verhalten.

Wenn Sie Opfer eines Handtaschendiebstahls geworden sind, verständigen Sie umgehend die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

In den geschilderten Fällen bittet die PI Nürnberg-West um Zeugenhinweise. Wer hat in den vergangenen Tagen, meist in den Nachmittagsstunden, am Nürnberger Westfriedhof Personen beobachtet, die sich in verdächtiger Weise an Gräbern herumgetrieben haben?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der
Telefonnummer 0911 65 83 - 1114.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.