Wöhrl AG übernimmt SinnLeffers

Die Marken Wöhrl und SinnLeffers bleiben erhalten. Foto: dapd

Gemeinsame Investition mit der Familie stärkt das gehobene Segment

NÜRNBERG - Das Modehaus SinnLeffers erhält demnächst neue Eigentümer: Der Unternehmer Gerhard Wöhrl wird vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamts gemeinsam mit seiner Familie die Gesellschaftsanteile von der DIH – Deutsche Industrie-Holding übernehmen. 

Durch den Kauf der Anteile erwirbt die Wöhrl-Familie ein weiteres deutsches Modehandelsunternehmen im gehobenen Marktsegment. Sobald der Verkauf rechtskräftig wird, betreibt die erweiterte Unternehmensgruppe insgesamt 60 Modehäuser, beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 600 Mio. Euro. Die beiden etablierten Marken WÖHRL und SinnLeffers bleiben erhalten. Patrick Feller, Aufsichtsratsvorsitzender von SinnLeffers und Geschäftsführender Gesellschafter der DIH sagte zu dem Verkauf: „Wir freuen uns, mit Gerhard Wöhrl und seiner Familie ein gutes Zuhause für SinnLeffers gefunden zu haben. In den letzten Jahren haben wir uns zu einem der führenden Multi-Marken-Händler in Deutschland entwickelt. Dieser Prozess wird durch den Zusammenschluss verstärkt und beschleunigt.“

Die Familie Wöhrl kann mit dem Kauf die regionale Reichweite signifikant erweitern und damit die kombinierte Unternehmensgruppe deutschlandweit etablieren. Gerhard Wöhrl sagte anlässlich des Erwerbs: „SinnLeffers passt perfekt zu WÖHRL. Wir ergänzen uns nahezu ideal mit unseren Standorten. Zudem sind bei SinnLeffers und WÖHRL sowohl das Markenportfolio als auch die Zielgruppen ähnlich. Wir sind stolz darauf, mit SinnLeffers ein Traditionsunternehmen mit über 150-jähriger Geschichte übernehmen zu können.“ Überschneidungen der bisherigen Filialportfolios bestehen lediglich an drei Standorten: in Dresden, Magdeburg und München. Alle Häuser werden fortgeführt. Über die Einbindung der SinnLeffers-Zentrale in Hagen in die Unternehmensgruppe werden in Kürze Gespräche aufgenommen.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.