Zeugenaufruf: Vorsicht, mutmaßliche Giftköder ausgelegt!

NÜRNBERG (nf/ots) - Die Ermittlungsgruppe der PI Nürnberg-Ost bearbeitet derzeit einen Vorgang, bei dem noch unbekannte Täter mutmaßliche Giftköder ausgelegt haben. Der Polizei wurden bisher aber noch keine toten oder erkrankten Tiere gemeldet.

Am vergangenen Montagvormittag (14. Dezember 2015) ging ein 54-jähriger Nürnberger mit seinem Hund im Archivpark am Friedrich-Ebert-Platz spazieren. Dabei entdeckte er mehrere Fleischbällchen, die in der Grünanlage ausgelegt waren. Er sammelte die Gegenstände ein und brachte sie zur Polizei. Dort entdeckte man im Inneren der Fleischbällchen Tabletten, die nach Überprüfung durch eine Tierklinik den Verdacht bestätigten, dass es sich um Rattengift handeln könnte.

Die Polizeiinspektion Nürnberg-Ost bittet deshalb Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Auslegen dieser mutmaßlichen Giftköder verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder Personen beobachtet haben, die im Archivpark Gegenstände weggeworfen haben, sich bei ihr unter der Telefonnummer 09 11 91 95 - 0 zu melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.