Zukunftsstiftung unterstützte in 15 Jahren 200 Förderprojekte in Nürnberg

Kein Geburtstag ohne Torte. Das Logo der Zukunftsstiftung, ein Stadtturm in der Geschmacksrichtung Schoko-Himbeere, wurde von Andrea Maria Erl, Theater Mummpitz, Oberbürgermeister Ulrich Maly und Matthias Everding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Nürnberg und der Zukunftsstiftung, angeschnitten. (Foto: Sparkasse Nürnberg)
Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg gestaltet Nürnbergs Zukunft

NÜRNBERG (pm/nf) - Stolz und dankbar blickt die Zukunftsstiftung der Sparkasse Nürnberg auf 15 erfolgreiche und bewegte Jahre zurück. Mit 15,6 Mio. Euro konnten rund 200 Projekte auf den Weg gebracht werden. „Nachhaltig die Zukunft Nürnbergs gestalten“ – dieser Grundsatz prägt das Profil der Stiftung. Über die Hälfte der Fördermittel flossen in die Bereiche Jugendhilfe, Bildung, Erziehung und Kinderkultur.


In einer Feierstunde im Theater Mummpitz zog der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Nürnberg und der Zukunftsstiftung Matthias Everding Resümee. Anlässlich des 950. Stadtjubiläums vor 15 Jahren hatte die ehemalige Stadtsparkasse Nürnberg den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt eine neue Stiftung zum Geschenk gemacht – mit dem Versprechen, diese bis zum Jahr 2015 mit einem Kapital von 83 Millionen Euro auszustatten. Kontinuierlich hatte die Sparkasse Nürnberg seit dem Jahr 2000 das Vermögen der Zukunftsstiftung Jahr für Jahr um 5,5 Millionen Euro aufgestockt. Jetzt hat die Sparkasse ihr Versprechen vollständig eingelöst und kann die Stiftung als eine der größten deutschen Sparkassenstiftungen in die „Volljährigkeit“ entlassen.

Während der sogenannte Grundstock dauerhaft zu erhalten ist, ermöglichen die Erträge eine umfangreiche Fördertätigkeit. „Das ist uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, mit den Erträgen auch künftig sorgfältig umzugehen und besonders unterstützenswerte Vorhaben auszuwählen“, betonte Everding. Satzungsgemäß stehen die Erträge zur Förderung ausgewählter gemeinnütziger Zwecke in Nürnberg zur Verfügung. „Es gibt wohl keine wichtigere und nachhaltigere Investition in eine Gesellschaft als die Investition in junge Menschen“, ist er sicher und verweist beispielhaft auf zwei wichtige Förderprojekte: 2016 wird die Musikschule dank der Initialzündung durch die Zukunftsstiftung endlich angemessene Räume in der neuen Kulturwerkstatt auf AEG beziehen. Der Nürnberger Kulturrucksack, ein Gemeinschaftsprojekt des Theaters Mummpitz und des Gostner Hoftheaters, ermöglicht Schulkindern den kostenlosen Besuch vielfältiger Musik-, Tanz-, Kunst- und Theatervorstellungen.

Auch Oberbürgermeister Ulrich Maly freute sich über das große Engagement der Zukunftsstiftung, derem Stiftungsrat er als Stadtoberhaupt vorsitzt: „Für eine positive Stadtentwicklung ist das Schaffen ehrenamtlich engagierter Bürgerinnen und Bürger von herausragender Bedeutung – und führt dank finanzkräftiger Beteiligung der Zukunftsstiftung zu beeindruckenden Erfolgen.“

Wie breit angelegt das Wirken der Zukunftsstiftung ist, zeigen die Namen geförderter Institutionen und Vereine. Zu ihnen gehören beispielsweise die Kunstvilla, das Jazz-Studio, der südpunkt Nürnberg, der Waldlehrpfad in Langwasser, das Casablanca Kino, das Mobile Erfahrungsfeld oder der Jeppe-Hein-Brunnen am Klarissenplatz.

Allen Aktivitäten liegt der Ansatz zugrunde, Nürnberg noch attraktiver und lebenswerter zu machen. „Nürnberg ist schön und die Bürgerinnen und Bürger der Stadt leben gerne hier“, betont Everding. Wie kaum eine andere Stadt verfüge Nürnberg über eine Vielfalt an sozialen und kulturellen Einrichtungen. Bürgerschaftliches Engagement sei kein Fremdwort, sondern eine Selbstverständlichkeit. Auch vor diesem Hintergrund findet die Zukunftsstiftung ein lohnendes Betätigungsfeld. Denn oft ist es nur noch Geld das fehlt, um dem riesigen Potenzial an Einsatzbereitschaft und Kreativität den Boden zu ebnen. Zusammen mit den ausführenden Projektpartnern, insbesondere aus dem sozialen und kulturellen Bereich, konnte die Zukunftsstiftung so bisher die rund 200 Projekte anstoßen und mit mehr als 15 Mio. Euro unterstützen.

www.zukunftsstiftung-nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.