Zwei Franken taufen neuen Airbus A350-900 auf den Namen ,,Nürnberg"

Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly (r.) tauft den neuen Airbus A350-900 auf den Namen ,,Nürnberg". (Foto: Stephan Goerlich / FMG)
Dr. Markus Söder: ,,Das innovativste Flugzeug am Münchener Flughafen heißt ,,Nürnberg"

MÜNCHEN/NÜRNBERG (nf) - Gigantische Lichshow, 2.000 Gäste und Mitarbeiter am Münchener Flughafen in der Lufthansa Technik Halle. Gefeiert wurde die Taufe des neuen Airbus A350-900 - das weltweit modernste Langstreckenflugzeug. Es verbraucht 25 Prozent weniger Kerosin, erzeugt 25 Prozent weniger Emissionen und ist beim Start wesentlich leiser als vergleichbare Flugzeugtypen. Das Beste: Es heißt ,,Nürnberg".


Als Taufpate fungierte Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Außerdem sprachen Carsten Spohr, CEO Lufthansa Group, der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder, Dr. Michael Kerkloh, CEO Flughafen München, und Thomas Enders, CEO Airbus. „Die A350-900 ist unser Einstieg in die 2-Liter-Flotte, ein neuer Meilenstein unserer Flottenstrategie, denn mit ihrem Einsatz vollziehen wir den Generationswechsel auf der Langstrecke“, erklärt Carsten Spohr in seiner Ansprache. Lufthansa stationiert die ersten zehn Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 ab dem 10. Februar 2017 in München. Erste Destinationen sind Delhi und Boston. Das Flugzeug wird 293 Passagieren Platz bieten: 48 Gästen in der Business Class, 21 in der Premium Economy und 224 in der Economy Class. Dr. Markus Söder: ,,Auch der Flughafen München ist Vorreiter in Sachen Klimaschutz: Bis 2030 soll unser Tor zur Welt klimaneutral betrieben werden – dafür werden wir rund 150 Millionen Euro investieren. Für mich eine besondere Freude: Das innovativste Flugzeug am Flughafen München heißt Nürnberg."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.