10 Jahre Bio-Brotbox

(Foto: AOK)

AOK seit 2007 Partner der Aktion für ein gesundes Pausenbrot



Die Bio-Brotbox verfolgt das Ziel, dass jedes Kind täglich ein gesundes Frühstück bekommt. So soll den Kindern die Wertigkeit und der Ursprung von Lebensmitteln nahe gebracht werden. Im Jahre 2005 starteten Aktive aus der Bio-Branche und die BioMetropole Nürnberg das Projekt. Seit 2007 wurde auch mit Unterstützung der AOK viel organisiert, gespendet, gepackt, verteilt und Freude bereitet. „Als langjähriger Partner der Bio-Brotbox steht die AOK hinter der Aktion. Denn Gesundheit fängt schon im Grundschulalter an. Wir wollen frühzeitig über die Folgen von Fehlernährung aufklären und weitere Ansätze liefern, den Schultag gesünder zu gestalten“, so Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken.

Am 23. September 2014 werden die gelben Bio-Brotboxen mit Unterstützung der AOK-Azubis gepackt und am 24. September 2014 an die Erstklässler verteilt. In Mittelfranken beteiligen sich 2012 hier insgesamt 12 Kommunen. Begleitet wird die Verteilung in den Städten durch die regionalen Ansprechpartner der AOK vor Ort.

Insgesamt über die zehn Jahre wurden 100.000 Boxen mit leckeren Bio-Lebensmitteln in der Metropolregion verteilt. 1.100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer waren seit 2005 im Einsatz und sorgten in 44.000 Arbeitsstunden dafür, dass die Boxen tatsächlich auch gefüllt waren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.