56 junge Leute haben ihre Ausbildung bei der Sparkasse Nürnberg begonnen

Dr. Matthias Everding (2.v.l.) begrüßt die neuen Auszubildenden. (Foto: Sparkasse)
NÜRNBERG (pm/vs) - Insgesamt 56 Auszubildende starteten am 1. September bei der Sparkasse Nürnberg ins Berufsleben. Die ausgewählten Nachwuchsbanker stachen aus über 1.000 Bewerbern durch eine gute Online-Bewerbung, beste Ergebnisse im Einstellungstest und sympathisches Auftreten im persönlichen Gespräch heraus. 52 von ihnen beginnen eine Ausbildung zur Bankkauffrau / zum Bankkaufmann, vier kombinieren die Ausbildung mit dem Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft an der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm. Die 15- bis 27-Jährigen, die jetzt beim „Platzhirsch“ unter den ausbildenden Kreditinstituten in der Region beginnen, haben Mittlere Reife oder Abitur. Dr. Matthias Everding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Nürnberg, begrüßte die neuen Mitarbeiter an ihrem ersten Arbeitstag persönlich. „Den Auszubildenden stehen alle Karrierewege bis hin zum Vorstand offen. Qualifizierte Beraterlehrgänge und Studiengänge mit Abschlüssen zum Bachelor oder Master sind nach der Ausbildung an den Sparkassenakademien und -hochschulen möglich“, so Everding.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.