711 junge Leute starten Karriere in XXXL

XXXL Azubistartevent 2016. (Foto: XXXL Unternehmensgruppe Deutschland)
 
XXXL Azubistartevent 2016. (Foto: XXXL Unternehmensgruppe Deutschland)
XXXL Unternehmensgruppe begrüßt neue Auszubildende – Handel bietet sehr gute Karrierechancen

REGION (pm/nf) - Die XXXL Unternehmensgruppe hat Anfang September die neuen Auszubildenden und dualen Studenten mit einem großen Event in Mudau (Neckar-Odenwald-Kreis) willkommen geheißen. 711 junge Frauen und Männer – so viele wie noch nie zuvor – beginnen in diesem Jahr ihre Ausbildung bei einem der größten Möbelhändler der Welt.


„Wir bieten eine hervorragende Ausbildung und beste Karrierechancen in einem schnell wachsenden Handelsunternehmen“, sagte der Verantwortliche der Geschäftsleitung der XXXL Möbelhäuser Deutschland, Alois Kobler. „Die XXXL-Gruppe ist ein sehr erfolgreicher Möbelhändler und wächst beständig in Europa. Entsprechend bieten wir unseren Berufsanfängern hervorragende Möglichkeiten, sich mit dem Unternehmen zu entwickeln und die eigene Karriere voranzutreiben.“

Alle Auszubildenden bekommen zusätzlich zur Berufsschule und zur praktischen Ausbildung im Betrieb interne Schulungen und persönliche Coachings. Das Unternehmen hat dafür zum Beispiel ein eigenes College für die Küchenplanung sowie eine Ausbildungsakademie für die angehenden Möbel-Monteure eingerichtet. Für eine Ausbildung bei der XXXL-Gruppe hatten sich in diesem Jahr mehr als 10.000 junge Menschen beworben. Auffällig ist in diesem Jahr der hohe Anteil von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Er liegt bei mehr als einem Drittel bei den eingestellten Azubis – so hoch wie noch nie.

Das Unternehmen bildet in mehr als zehn Berufen aus, darunter Kaufleute im Einzelhandel, Handelsfachwirte, Raumausstatter, Gestalter für visuelles Marketing, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice, Fachkräfte für Systemgastronomie und Köche (alles m/w). Für Abiturienten bietet die XXXL Unternehmensgruppe zudem eine Ausbildung zum Handelsfachwirt und ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre an. Von dieser Möglichkeit machen alleine in diesem Jahr insgesamt 56 junge Männer und Frauen Gebrauch.

„Von den Absolventen übernehmen wir jedes Jahr mehr als vier Fünftel in eine feste Anstellung. In diesem Jahr sind es 83 Prozent“, betonte Alois Kobler. Das sei der Vorteil eines dynamisch wachsenden und bundesweit erfolgreichen Unternehmens: „Wir eröffnen jedes Jahr neue Häuser und haben permanent Bedarf an motiviertem und gut ausgebildetem Personal“, so der Verantwortliche der Geschäftsleitung.

Für die besten Azubis jedes Jahrgangs hat die XXXL-Gruppe das „Fit for Future“-Traineeprogramm entwickelt. Es bietet in allen Bereichen (wie Verkauf, Restaurant, Lager, Büro) die Möglichkeit, sich in Seminaren weiterzubilden, ein Netzwerk aufzubauen und sich ein breites Wissen zu den Themen Führen und Persönlichkeitsentwicklung anzueignen.

Vom Azubi zur Führungskraft – das sei in der XXXL Unternehmensgruppe eine durchaus realistische Perspektive. Alois Kobler: „Etwa jeder zehnte Azubi unseres Unternehmens steigt binnen weniger Jahre zur Führungskraft auf. Stand heute sieht es so aus, dass 53 Prozent unserer Führungskräfte ‚Eigengewächse’ sind, die ihre Ausbildung im Unternehmen absolviert haben.“

Das deutschlandweite Azubi-Start-Event der XXXL Unternehmensgruppe findet seit 2010 immer Anfang September im Odenwald statt. Neben Informationen und ersten Kontaktmöglichkeiten bietet dieses Outdoor-Event spannende Aktivitäten fürs Team-Building, zum Beispiel Klettern im Hochseilgarten, Schluchten-Überquerungen oder Seifenkistenrennen.

Mehr Informationen im Internet unter karriere.xxxlshop.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.