Ausgezeichnet: Einkaufen ohne ,,Stolpersteine"

Uwe H. Werner (l.), Bezirksgeschäftsführer Handelsverband Bayern, bei der Übergabe des Zertifikates an Kaufhof Galeria Geschaftsführer Walter Enders. (Foto: bayernpress)
Galeria Kaufhof in Nürnberg und Erlangen erhalten erneut bundesweites Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Handelsverband Bayern (HBE) verleiht Galeria Kaufhof in Nürnberg und Erlangen nach einer erfolgreichen Rezertifizierung erneut das Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“ für weitere drei Jahre. Die Unternehmen erfüllen jetzt mit einer beispielhaften Quote von 100 Prozent alle Erfordernisse des Kriterienkataloges. Das Zertifikat zeichnet Geschäfte aus, bei denen der Einkauf für Menschen aller Altersgruppen, Familien, Singles und für Menschen mit Handicap komfortabel, angenehm und barrierearm ist.

Denn: Stolpersteine beim Einkaufen gibt es viele. Zu enge Türen, rutschige Böden, zugestellte Gänge oder schlecht lesbare Preisauszeichnungen. Ist man mit Kinderwagen oder Rollstuhl unterwegs oder gehandicapt, dann wiegen solche Hindernisse noch schwerer. Das Zertifikat zeichnet daher alle Geschäfte aus, bei denen der Einkauf für Menschen aller Altersgruppen, Familien, Singles und eben Menschen mit Handicap komfortabel, angenehm und barrierearm ist.

Der HBE reagiert mit dem Qualitätszeichen, das seit 2010 verliehen wird, auf den demografischen Wandel und die geänderten Ansprüche der Kunden an den Handel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.