Gasthaus Kettensteg unter neuer Leitung

Tucher-Gastronomiedirektor Jörg Träger (l.) wünscht dem neuen Wirte-Ehepaar Tuncay und Johanna Türüc viel Erfolg im Kettensteg. (Foto: John R. Braun)

NÜRNBERG (pm/vs) - Die erste frei schwebende, an Ketten hängende Flussbrücke Deutschlands, gab dem dort gelegenen Restaurant seinen Namen. Das Gasthaus „Kettensteg“, das seine erste urkundliche Erwähnung im Jahr 1826 fand, wurde vergangene Woche nach Renovierung wiedereröffnet.

Das Pächterehepaar Tuncay und Johanna Türüc bietet in dem urigen Lokal fränkische Köstlichkeiten in gemütlicher Atmo­sphäre. Zur offiziellen Eröffnung lobte Tucher-Gastronomiedirektor Jörg Träger das engagierte Wirtepaar als Bereicherung in der Nürnberger Gastroszene. Rund 60 Gäste durften zum fränkischen Buffet die Tucher Bierspezialitäten kosten. Bei schönem Wetter serviert Familie Türüc natürlich im wunderschönen Biergarten direkt am Pegnitzufer. Gesehen unter anderen: Wolfram Zilk, stellvertretender Geschäftsführer Congress- und Tourismuszentrale Nürnberg, Ingrid Jourdant-Kammerer, Vorsitzende Verein der Gästeführer Nürnberg, Norbert Küber, stellvertretender BR Frankenstudioleiter, AFAG-Geschäftsführer Hermann Könicke und Tucher-Marketingdirektor Kai Eschenbacher.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.