Hoch hinaus mit ALDI SÜD: Azubi-Speed-Dating in der Gondel

Regionalverkaufsleiter Mike Brüning interviewt eine Bewerberin. (Foto: ©Aldi Süd)
NÜRNBERG (pm/nf) - Der Andrang war groß, als auf dem Nürnberger Volksfest der Startschuss für die neunte Berufs- und Ausbildungsplatzbörse fiel. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr: Exklusiv und zum ersten Mal lud die Unternehmensgruppe ALDI SÜD die Bewerber zum Azubi-Speed-Dating im Riesenrad ein.

Drei Gondeln waren für das Kennenlernen in der Höhe reserviert. Pro Gondel konnte ein Kandidat für die Dauer einer Fahrt, also acht Minuten lang, mit einem Personalverantwortlichen von ALDI SÜD mitfahren und sich um einen Ausbildungsplatz bewerben. Bei einem positiven Gesprächsverlauf war sogar eine zweite Runde möglich. Mit dabei war auch Regionalverkaufsleiter Mike Brüning, der über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten bei ALDI SÜD informierte. „Pro Jahr bilden wir in der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Roth, zu der auch Nürn- berg gehört, rund 60 Auszubildende aus. Dazu gehört beispielsweise die Ausbildung zum Verkäufer oder auch zum Kaufmann im Einzelhandel. Für Abiturienten besteht zudem die Möglichkeit, bei uns als Handelsfachwirt einzusteigen oder ein duales Studium zu beginnen“, so Brüning.

Insgesamt dateten Mike Brüning und zwei weitere Regionalverkaufsleiter eine Stunde lang rund 20 junge Leute im Riesenrad und standen ihnen Rede und Antwort. Mike Brüning ist sichtlich zufrieden: „Das Speed- Dating war ein voller Erfolg. Wir haben heute viele gute potenzielle Bewerber kennengelernt und freuen uns, einige von ihnen zu einem weiteren Bewerbungsgespräch in die Filialen einzuladen. Zudem haben wir eine qualifizierte Bewerberin kennengelernt, die wir als Verkäuferin einstellen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.