Honda Civic Limousine: kompakter Bestseller tritt wieder an

Die auf 4,65 Meter gestreckte Civic-Limousine ist gerade acht Zentimeter kürzer als der letzte Honda Accord. Foto: Auto-Medienportal.Net/Frank Wald

(ampnet/mue) - Nur zwei Monate nach Einführung der zehnten Generation des klassischen Fünftürers rollte bereits die neue Civic-Limousine zu den Honda-Händlern. Und die soll wenigstens 20 Prozent am Civic-Absatz ausmachen.


Wie beim Fünftürer, entwickelt der neu entwickelte 1,5-Liter-Turbobenziner 134 kW / 182 PS. Schon ab 1.700 Touren packt das muntere Triebwerk mit bis zu 240 Newtonmeter auf die Kurbelwelle und lässt bis 5.500 Umdrehungen nicht mehr locker. Damit schnellt der Wagen in knapp acht Sekunden auf Tempo 100 – vorausgesetzt, man schiebt den Hebel selbst durch das kurz gestufte Sechs-Gang-Schaltgetriebe. Anders als der Fünftürer muss die Limousine vorerst mit diesem einen Motor auskommen, den kleineren Dreizylinder-Turbo mit 95 kW / 129 PS bietet Honda nicht für die Limousine. Dafür soll Anfang 2018 ein neu entwickelter Diesel folgen.

Bemerkenswert ist der Feinschliff am Fahrwerk, mit dem Honda nachhaltig seine sportliche Tradition in Erinnerung ruft. Dank verbesserter Aerodynamik und bocksteifer Karosse liegt der Wagen wie das sprichwörtliche Brett. Und die präzise Lenkung reagiert so schnell und direkt auf kleinste Korrekturen, dass schon wieder etwas Fingerspitzengefühl gefragt ist, um nicht unnötige Unruhe ins Auto zu bringen. Alle weiteren Technik- und Komfortdetails übernimmt die Limousine vom Fünftürer, dem sie – mal abgesehen von den 13 Zentimetern Längenunterschied – in ihrer coupéähnlichen Form auf den ersten Blick verblüffend ähnlich sieht. An der Front trägt der Viertürer eine breite Chromspange, wo der klassische Civic eine schwarze Blende und übergroße Lufteinlässe mit Wabengitter in den Fahrtwind stemmt. In der Heckansicht wiederholt sich das Bild: beim Fünftürer mattschwarze Wabengitter links und rechts, einen silberfarbenen Heckdiffusor flankierend, sowie ein Spoiler, der in die wie Hockeyschläger geformten Rückleuchten übergeht. Diese Geometrie übernimmt auch die Limousine, wenn auch alles etwas dezenter, mit kleinerem Spoiler, schmaleren Luftauslässen und dezenten Chromspangen.

Das Interieur ist ebenso nahezu identisch, darunter das neue Kombiinstrument mit farbigem Sieben-Zoll-LCD-Display, digitaler Tachoanzeige und wechselbaren Bildschirmen für Fahrinfos und Infotainment sowie einem weiteren Sieben-Zoll-Touchscreen-Monitor in der oberen Mittelkonsole, über den Klimaanlage, Infotainment und je nach Ausstattung auch Rückfahrkamera und Navigation gesteuert werden können.


Honda Civic Limousine 1.5 VTEC Turbo – Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,65 x 1,80 x 1,42
Radstand (m): 2,70
Motor: R4-Turbobenziner, 1.498 ccm
Leistung: 134 kW / 182 PS bei 5.500–6.000 U/min
Max. Drehmoment: 220–240 Nm bei 1.700–5.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Null auf 100 km/h: 8,1 Sek.
Antriebsart: Vorderrad
ECE-Durchschnittsverbrauch: 5,7 l (mit Start-Stopp)
Effizienzklasse: C
CO2-Emissionen: 130 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung: min. 1321 kg / max. 419 kg
Kofferraumvolumen: 519 Liter
Bereifung: 215/55 R 16
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.