Innenminister „unter Strom“

Autogruppenchef Klaus-Dieter Kraus (Mitte) macht Minister Joachim Herrmann (li.) im Beisein von Renault-Gebietsleiter Sebastian Langer mit dem Ladevorgang des Renault ZOE vertraut.

Auto Kraus Erlangen übergibt Gewinn


ERLANGEN. Der bayerische Staatsminister des Innern, Bau und Verkehr Joachim Herrmann wird langsam zum Stammgast im Renault Zentrum Auto-Kraus GmbH & Co. KG in Erlangen (Sankt Johann 5).

Kam er vor Jahresfrist noch zur Ehrung der Familie Kraus zu Ihrem 55. Firmenjubiläum, so war der Besuchsgrund am vergangenen Freitag die Abholung seines Gewinnes aus der Tombola des "Oktoberfests der Gastronomie Erlangen". Joachim Herrmann - Schirmherr der Veranstaltung - gewann auf dem Ball ein Wochenende im Elektroauto. Es ist zweifellos ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz oder auch das Resultat einer gelungenen Fügung. Das Mitglied der Bayerischen Staatsregierung nahm im Beisein von Inhaber und Preisstifter Klaus-Dieter Kraus, Tochter Stephanie Kraus (Mitglied der Geschäftsleitung der Auto-Kraus GmbH & Co. KG) und Norbert Nägel, dem Organisator des Gastronomie-Balls und Vorsitzenden der Kreisstelle Erlangen-Höchstadt im Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband, einen Renault ZOE (135 km/h, 88 PS, 205 km Reichweite bei vollgeladener Batterie) in Empfang.
„Wir freuen uns über den erneuten Besuch von Joachim Herrmann in unserem Hause. Das wissen wir sehr zu schätzen“, so Gastgeber Klaus-Dieter Kraus. Der Elektromobilität steht der CSU-Spitzenpolitiker ohnehin sehr aufgeschlossen gegenüber. „In Bayern wollen wir das Thema weiter vorantreiben. Mit den Kommunen entwickeln wir ein Konzept, dass die Errichtung von Elektrotankstellen in verstärktem Maße vorsieht, denn wir brauchen mehr Ladestationen. Das ist wichtig, falls unvorhergesehen eine Schwachstelle auftritt. Da braucht es in der Nähe eine Möglichkeit zum Wiederaufladen“, so der weitere stellvertretende Ministerpräsident. Der Freistaat Bayern will hier mit gutem Beispiel vorangehen. „Wir prüfen zurzeit, an welchen staatlichen Behörden – wie Finanzämtern oder Amtsgerichten – wir Parkplätze mit Ladestationen schaffen können. Darüber hinaus bestellen wir das eine oder andere Elektrofahrzeug. In meinem Ministerium werden schon jetzt für die Kurierdienste innerhalb der Stadt München entsprechende Autos eingesetzt“, erläuterte Herrmann.

Minister Herrmann zeigte sich sehr interessiert am Renault ZOE, und bekam nach einer kurzen Fahrzeugeinweisung samt Aufladeerklärung die Papiere und Schlüssel zu seinem Gewinn überreicht.

Das Renault Zentrum Erlangen Auto Kraus bietet seinen Kunden die gesamte Elektrofahrzeugpalette des französischen Herstellers mit den Fahrzeugen Twizy, ZOE und Kangoo Z.E.. Diese Produktlinie nennt Renault ZERO EMISSIONS (Z.E.) und steht für 100% Elektrisch und 0% Emissionen. Nähere Informationen erhält man jederzeit im Renault Zentrum Auto Kraus in Erlangen, Sankt Johann 5.

Auto Kraus im Internet
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.