Kropf eröffnete modernes Autohaus in Nürnberg

Neue Opel-Filiale von Autohaus Kropf: Roman Still (Vorstandssprecher AVAG Holding SE), Jürgen Keller (Opel Deutschland-Chef) und Andreas Mutschler (Geschäftsführer Autohaus Kropf / v.l.n.r.) durchschneiden symbolisch das Band. Foto: Uwe Müller
 
Die Charivari-Moderatoren Gerald Kappler und Tatjana Engelhardt (mit Autohaus Kropf-Geschäftsführer Andreas Mutschler / v.l.n.r.) führten durch das Eröffnungswochenende. Foto: Marc Stingl

NÜRNBERG (pm/mue) - Das Autohaus Kropf stärkt seine Marktpräsenz in der Metropolregion Nürnberg: Nach acht Monaten Bauzeit eröffnete der Opel-Händler seine neue Filiale in der Bessemerstraße in Nürnberg (auf dem Gelände des ehemaligen OBI-Baumarktes).


„Wir werden den Automobilhandel in der Metropolregion Nürnberg für uns neu definieren“, so Andreas Mutschler, Geschäftsführer Autohaus Kropf. „Wir sind der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es um die Marke Opel geht. Mit der modernen Filiale bestätigen wir unser tägliches Erfolgsrezept: Kundenbindung durch optimale Kundenbetreuung.“ Der Opel-Hauptsitz des Autohaues Kropf bleibt nach wie vor in der Nürnberger Deutschherrnstraße.

Engagiert und leistungsstark

„Mit diesem neuen Autohaus können wir einen für uns strategisch sehr wichtigen offenen Punkt schließen und jetzt auch hier die Opel Fahne hissen. Damit setzen wir unsere Strategie fort, in den großen Ballungsräumen mit engagierten und leistungsstarken Opel Händlern mittel- und langfristig zu wachsen“, unterstreicht Jürgen Keller, Exekutivdirektor für Verkauf, Marketing und Service der Adam Opel AG und bekräftigte den auf Wachstum ausgerichteten Kurs – der Opel-Traditionshändler und die AVAG Holding SE investierten rund 4 Millionen Euro in den neuen Standort. „Mit dem Neubau wollen wir den wachsenden Ansprüchen der Kunden nach modernen Dialogannahmeplätzen und effizienten Werkstattabläufen sowie der Entwicklung am Markt weiter gerecht werden“, sagt Roman Still, Vorstandssprecher der AVAG Holding SE.

Das gesamte Grundstück umfasst rund 6.200 Quadratmeter und verfügt über 80 Stellplätze; neben dem Marken-Verkaufs-Schauraum ist das Autohaus unter anderem mit einer Werkstatt mit acht Reparaturplätzen, einer Waschhalle, einem umfangreichen Reifenlager sowie mit Büro- und Sozialräumen ausgestattet. Die Opel-Ausstellungsfläche beträgt 450 Quadratmeter, auf der die gesamte Modellpalette – inklusive des neuen Astra – präsentiert wird. „Wir haben somit beste Voraussetzungen für perfekt gesteuerte Verkaufs-Prozesse und effiziente Werkstattabläufe geschaffen“, betont Mutschler. Und: Mittelfristig entstehen durch das neue Autohaus 40 bis 50 neue Arbeitsplätze. „Der Standort ist eine sinnvolle Erweiterung, um auch in der nördlichen Region in Nürnberg für unsere Kunden präsent zu sein“, führt Mutschler weiter aus. Der Mensch stehe hier im Vordergrund – für den Geschäftsführer eine täglich gelebte Selbstverständlichkeit: „Ein ehrliches und natürliches Miteinander zwischen Kunden und Mitarbeitern stehen bei uns an erster Stelle.“

„Big Deal“ und über 3.000 Fahrzeuge

Über die AVAG Holding hat das Autohaus Kropf Zugriff auf über 3.000 Fahrzeuge, sodass die Kunden innerhalb von nur wenigen Tagen in ihrem Wunsch-Opel sitzen – ohne monatelange Wartezeit. Dieses Zentrallager ist ein exklusiver Service nur für die Kunden des Autohauses Kropf. Auf Anfrage halten die Autoexperten auch speziell nach Kunden-Vorstellungen ausgestattete oder umgerüstete Fahrzeuge auf Abruf bereit. Atraktiv ist ebenfalls der so genannte „Big Deal“, ein einmaliges Garantie- und Serviceversprechen, das in keinem anderen Autohaus in der Region zu finden ist. Der „Big Deal“ ist eine Händler-Eigengarantie des Mehrmarken-Händlers und besteht aus einer sechsjährigen Garantie auf die wichtigsten Baugruppen für Neuwagen sowie drei kostenlosen Inspektionen.

An vier Standorten im Großraum vertreten

Die Autohaus Kropf GmbH mit über 125 Jahren Firmengeschichte ist ein Unternehmen der AVAG Holding SE, eine der führenden Automobilhandelsgruppen in Europa. Zu den beiden Standorten in Nürnberg kommen im Großraum noch einer in Amberg sowie ein ebenfalls neu eröffneter in Roth (ehemals „Plechinger“) hinzu.

Die AVAG Holding ist an 52 Autohäusern mit 152 Standorten in Deutschland, Österreich, Kroatien, Polen und Ungarn beteiligt und vermarktet mit ihren zirka 4.000 Mitarbeitern rund 96.000 Fahrzeuge im Jahr.

www.autohaus-kropf.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.