Neuer VW Tiguan: mehr Touareg für den Fahrer

Vorteile gegenüber dem Wettbewerb verspricht sich Volkswagen nicht zuletzt durch die Aufrüstung des Tiguans mit einem umfangreichen Arsenal an Sicherheits- und Komfortmerkmalen. Dazu gehören der Front Assist mit City-Notbremsfunktion und integrierter Fußgängererkennung, der Spurhalte-Assistent, der proaktive Insaßenschutz sowie die pyrotechnisch aktivierbare Fronthaube zum Schutz von Fußgängern und Radfahrern. Foto: Volkswagen

(ampnet/mue) - Sicher, komfortabel und sparsam ans Ziel kommen reicht längst nicht mehr aus, will man auf dem SUV-Markt bestehen. Vernetzung und Elektrifizierung lauten die Stichworte. Der neue Tiguan hält dabei locker mit – sagt Volkswagen. Vor allem hat das Kompakt-SUV nun eine deutlichere Nähe zum großen Bruder Touareg.


Zum Start fährt die zweite Generation mit drei Motorisierungen vor – im Endausbau soll die Baureihe, die 2007 auf dem damaligen Golf aufbaute, vier Diesel- und vier Benzin-Varianten umfassen. Die Einstiegsmotorisierung ist ein 1,4 Liter großes TSI-Aggregat mit 92 kW/125 PS, die stärkste Version ein 176 kW/240 PS leistender Zwei-Liter-Biturbodiesel. Voraussichtlich 2017 ergänzt ein Tiguan mit verlängertem Radstand und optionaler dritter Sitzreihe das Angebot; erst danach ist mit der Plug-in-Ausgabe zu rechnen.

Die Nähe zum Touareg ist sowohl optisch, als auch technisch verwirklicht. Die wuchtig und breiter gezeichnete Frontpartie des nunmehr auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) basierenden SUV macht Eindruck, charakteristisch für die Seitenansicht sind die so genannte Tornadolinie sowie eine prägnante, ausmodellierte Sicke, die bis in die Heckklappe hineingezogen ist. Innen fallen neue Sitze, der Drehsteller für die Straßen- und Geländeprogramme der Allrad-Versionen sowie die versenkbare Projektionsscheibe des neuen Head-p-Displays ins Auge. Weiterhin im Angebot ist die wählbare Offroad-Front, die gegenüber dem Standard-Bug einen größeren Böschungswinkel erlaubt und das Fahrzeug mit durchaus ernst zu nehmenden Geländefähigkeiten versieht.


Volkswagen Tiguan 2.0 TDI 4Motion 140 kW – Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 4,49 x 1,84 x 1,67
Radstand (m): 2,68
Motor: R4-Biturbo-Diesel, 1.968 ccm, Direkteinspritzung
Leistung: 140 kW / 190 PS bei 3.500 U/min
Max. Drehmoment: 400 Nm ab 1.900 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 212 km/h
Null auf 100 km/h: 7,9 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 5,7 Liter
Effizienzklasse: B
CO2-Emissionen: 149 g/km
Wendekreis: 11,5 m
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.