Scharf Automobile unterstützt Kfz-Innung

Scharf-Inhaber Marco Schultheiß übergab zusammen mit Hyundai-Betriebsleiter Alfred Kleinschrodt den i10 an Karl Heinz Breitschwert (Obermeister Kfz-Innung Mfr.), Wolfgang Behr (Schulungsleiter Kfz-Innung Mfr.) und Stefan Schaller (Geschäftsführer Kfz-Innung Mfr. / v.r.n.l.). Foto: MStingl

NÜRNBERG (pm/mue) - Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums von Scharf Automobile spendete Inhaber Marco Schultheiß zusammen mit Hyundai-Betriebsleiter Alfred Kleinschrodt einen Hyundai i10 an die Kfz-Innung Mittelfranken.


Scharf Automobile unterstützt damit die fachgerechte und realitätsnahe Aus- und Weiterbildung von Nachwuchskräften in der Automobilbranche. Das bei der Kfz-Innung vermittelte Fachwissen ist die Grundlage für kontinuierliche Qualität und damit einer der wichtigsten Bausteine für erstklassigen Kundenservice und eine kompetente Beratung im Kfz-Gewerbe. „Qualität liegt uns bei all unseren Arbeitsabläufen ganz besonders am Herzen. Deshalb freuen wir uns besonders, dass wir mit unserem i10 einen Beitrag zur praktischen Ausbildung der Lehrlinge leisten können“, so Marco Schultheiß. An dem Kleinstwagen Hyundai i10 können unter anderem Fehlersuchen an vernetzten Systemen, Achsvermessungen der Überlagerungslenkung und Messungen der Bremskraftverteilung geschult werden.

Im Jahre 1956 gegründet, ist das Familienunternehmen Scharf Automobile bereits in der 3. Generation in Mittelfranken ansässig. An sieben Standorten in Nürnberg, Lauf, Fürth und Herzogenaurach sorgen 135 Mitarbeiter in Verkauf, Service und Organisation für reibungslose Abläufe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.