Toyota Yaris: keine Kompromisse bei der Sicherheit

Bereits die Basisversion des neuen Yaris ist sehr gut ausgestattet und besitzt u.a. sieben Airbags und elektrisch einstellbare Außenspiegel. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

(ampnet/mue) - Der frisch überarbeitete Toyota Yaris punktet vor allem mit seiner vollständigen Sicherheitsausrüstung.


Der weitgehend in Europa für den Rest der Welt entwickelte und produzierte Kleinwagen kommt in allen Ausstattungsvarianten mit dem Sicherheitspaket Toyota Safety Sense zu den Kunden. Dazu gehört das Pre-Collision-Sytem, bei dem ein Laser die Fahrbahn vor dem Yaris überwacht und bei Bedarf selbstständig eine Notbremsung auslöst. Außerdem blendet ein Fernlicht-Assistent auf Abblendlicht um, wenn Scheinwerfer oder Rückleuchten erkannt werden, und der Spurhalte-Assistent warnt den Fahrer, bevor er sich auf Abwege begibt. Eine Verkehrsschilderkennung (Serie ab Ausstattung Comfort) schließlich informiert über Geschwindigkeitsbegrenzungen und schaltet auf Wunsch einen Warnsummer ein. Im Fond sind die Gurte nun erstmals mit Gurtstraffern und Kraftbegrenzern ausgerüstet.

Ob die neue, scharf geschnittene Front zu einem Stadtwagen passt, ist Geschmackssache – auf jeden Fall sticht der neue Yaris mit seiner Frontmaske aus der Masse hervor. Im Innenraum herrscht eine sachliche Atmosphäre; alle Bedienelemente sind da, wo man sie vermutet, und die Materialien machen einen wertigen Eindruck.

Für die wenigen Dieselfreunde, die sich einen Yaris zulegten (zuletzt waren es gerade noch drei Prozent) heißt es: Abschied nehmen. Der Diesel hat ausgenagelt. Stattdessen freut sich die Hybrid-Gemeinde über einen überarbeiteten Antrieb, der nun akustisch zurückhaltender für Vortrieb sorgt. Als neuen Antrieb transplantierten die Techniker des Hauses einen 1,5-Liter-Benziner unter die Yaris-Haube, der den bisher eingesetzten Motor mit 1,33 Liter Hubraum ablöst. Der 82 kW / 111 PS starke Vierzylinder beschleunigt den Yaris um 0,8 Sekunden schneller als der kleinere Antrieb auf 100 km/h, macht sich aber recht deutlich bemerkbar. Zusammen mit dem Sechs-Gang-Getriebe – der sechste Gang ist dabei als Schongang ausgelegt – gehört der Antrieb zu den unaufgeregten Vertretern, vermittelt dem Yaris aber ausreichend Temperament.


Toyota Yaris 1.5 – Daten kompakt

Länge x Breite x Höhe (m): 3,94 x 1,69 x 1,51
Radstand (m): 2,51
Motor: R4-Benziner, 1.496 ccm
Leistung: 82 kW / 111 PS bei 6.000 U/min
Max. Drehmoment: 134 Nm bei 4.400 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
Null auf 100 km/h: 11,0 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 4,6–5,0 Liter
Effizienzklasse: C
CO2-Emissionen: 103–112 g/km (Euro 6c)
Leergewicht / Zuladung: min. 1.040 kg / max. 505 kg
Kofferraumvolumen: 286 Liter
Luftwiderstandsbeiwert: 0,29
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.