Zehn Jahre Internetplattform anwalt.de

Die beiden Vorstände Carsten Hübscher (l.) und Dr. Stefan Morschheuer können auf zehn erfolgreiche Jahre zurückblicken. (Foto: John R. Braun)

REGION (pm/vs) - Dieser Tage hat das Unternehmen „anwalt.de services AG“ ihr zehnjähriges Bestehen gefeiert.

Die beiden Vorstände Carsten Hübscher und Dr. Stefan Morschheuser hatten zu einer kleinen Feier in die Niederlassung in der Rollnerstraße 8 nach Nürnberg eingeladen. MarktSpiegel-Redaktionsleiter John R. Braun hat mit Carsten Hübscher gesprochen.

MSP: Herr Hübscher, aus welchen Motiven heraus ist vor zehn Jahren die Internet-Plattform anwalt.de gegründet worden?
Carsten Hübscher: Die Idee war damals, ein Expertenportal für verschiedene Beratungsthemen zu gründen, unter anderem für Rechtsberatung via Telefon und E-Mail, um der steigenden Nachfrage bei Ratsuchenden gerecht zu werden. Die Plattform ging damals als Expertenzentrale an den Start. Nach Erwerb der sprechenden Domain www.anwalt.de war dann der Grundstein für anwalt.de gelegt. Ergänzend zur Rechtsberatung wurde auch das Verzeichnis für Anwälte gestartet, was zur damaligen Zeit eine Vorreiterrolle darstellte. Ein Verzeichnis für die Anwaltsbranche mit allen relevanten Informationen über den jeweiligen Anwalt oder die Kanzlei.

MSP: Welche Vorteile bringt anwalt.de für den Nutzer?
Carsten Hübscher: Ratsuchende finden auf anwalt.de schnell und einfach den passenden Anwalt vor Ort. Über die umfangreichen Suchfunktionen können Suchkriterien wie Thema, Rechtsgebiet, Ort oder Land eingegeben werden. Auch Zusatzinfos wie beispielsweise spezielle Sprachkenntnisse des Anwalts oder eine Umkreissuche können gewählt werden. So erhält der User sofort eine passende Ergebnisliste mit für ihn relevanten Kanzleien. Auch das Bewertungssystem ist eine hilfreiche Funktion. Hier kann der potenzielle Mandant schon eine Ersteinschätzung aufgrund der Bewertungskommentare anderer Nutzer über den Anwalt bzw. die Kanzlei vornehmen.
MSP: Es gibt ja auch die Möglichkeit auf Ihrer Homepage, einen Anwalt per Telefon oder via E-Mail zu kontaktieren. Wie funktioniert das genau?
Carsten Hübscher: Die Telefon oder E-Mail-Beratung dient vorwiegend dem schnellen Beratungsbedarf. Hier kann der Ratsuchende nach Auswahl des Rechtsgebietes einen Anwalt direkt über eine 0900-Nummer kontaktieren. Die verfügbaren Anwälte werden direkt mit Telefonnummer und Minutenpreis angezeigt. Die Abrechnung erfolgt dann über die Telefonrechnung. Bei der E-Mail-Beratung kann der Ratsuchende vorab ein kostenloses Angebot anfordern. Dazu stellt er seinen Rechtsfrage ein und erhält dann vom Anwalt ein Angebot für die Ausarbeitung seines Sachverhalts. Der User entscheidet dann, ob er das Angebot annehmen möchte. Auch Dokumente können hier angehängt werden.

MSP: Gibt es Statistiken, nach welchen Rechtsgebieten die Nutzerinnen und Nutzer am meisten suchen?
Carsten Hübscher: Am meisten wird nach den verbraucherrelevanten Rechtsgebieten gesucht. Dies sind vorwiegend Familienrecht, Mietrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Verkehrsrecht. Aber auch weitere Rechtsgebiete wie beispielsweise. Baurecht, Sozialrecht oder Strafrecht sind beliebt.

MSP: Sind in nächster Zeit Neuerungen auf der Homepage anwalt.de geplant?
Carsten Hübscher: anwalt.de ist sehr innovativ. Wir arbeiten ständig daran, die Plattform für unsere Anwälte und Ratsuchenden noch weiter zu verbessern. Als nächstes steht eine neue Volltextsuche an, wodurch der Ratsuchende eine noch bessere Selektion seiner Ergebnisse angezeigt bekommt. Weiterhin wird es zusätzliche Rechtsprodukte unserer Anwälte geben, die für einen Festpreis erworben werden können wie z.B. die Überprüfung eines Arbeitszeugnisses oder die Erstellung eines Ehevertrages und direkt von einem Anwalt ausgearbeitet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.