Audi bringt neue Q-Modelle

Der Audi Q8 soll ab 2018 vom Band laufen. Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

(ampnet/mue) - Audi ergänzt sein Modellportfolio um zwei neue Q-Modelle: 2018 startet die Fertigung des Audi Q8 im Werk Bratislava (Slowakei), 2019 fährt dann der erste Audi Q4 im Werk Györ (Ungarn) vom Band.


„Wir integrieren zwei völlig neue Q-Modelle in das bestehende Produktionsnetzwerk und erhöhen damit unsere Wettbewerbsfähigkeit in einem äußerst wichtigen Segment“, so Audi-Produktions- und Logistikvorstand Hubert Waltl. Mit dem Audi Q8 erschließt sich die Marke ein neues Segment für die Oberklasse: Der Premium-SUV im Coupé-Stil vereint großes Raumangebot mit emotionalem Design und wartet mit neuesten Technologien in Assistenz- und Infotainmentsystemen auf. Im slowakischen Werk fährt bereits seit 2005 der Audi Q7 vom Band; inzwischen wird das große SUV dort in zweiter Generation sowie als S-Variante und als Plug-in-Hybrid Q7 e-tron gefertigt. Im Jahr 2019 startet zusätzlich der Q4 bei Audi Hungaria – mit ihm tritt die Marke in das Segment der Compact Utility Vehicles (CUV) ein. Der Audi Q4 soll – besonders sportlich – mit coupéartiger Silhouette seinen Platz zwischen Audi Q3 und Q5 finden. Audi Hungaria übernimmt zudem ab 2018 die Produktion des Kompakt-SUV Audi Q3, der bis dahin noch im spanischen Martorell hergestellt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.