Auszeichnung für Nürnbergs Cinecitta-Chef Wolfram Weber

Moderator Yared Dibaba (l.), Wolfram Weber und Christine Berg, Filmförderungsanstalt, bei der Übergabe der Urkunde. (Foto: © FFA/Ulf Büschlep)
NÜRNBERG (jrb/vs) - Mit einer glanzvollen Gala wurden im April in Berlin die Branchentiger der Filmförderungsanstalt (FFA) verliehen. Im Rampenlicht der Preisverleihung standen die Macher der erfolgreichsten deutschen Kinofilme 2016 und alle ausgezeichneten Produzenten, Verleiher, Kurzfilmer und Kinobetreiber. Eine besondere Erwähnung bekam erstmals ein Kino mit dem größten Engagement für Barrierefreiheit. Ausgezeichnet wurde Wolfram Weber, Betreiber von Deutschlands größtem Multiplexkino CINECITTA‘ in Nürnberg.
Christine Berg, stellvertretender Vorstand der FFA dazu in ihrer Laudatio: „Das CINECITTA‘ ist eines der am besten für Barrierefreiheit ausgestatteten Kinos in Deutschland. Die Tatsache, dass sämtliche Säle mit dem Sennheiser CinemaConnect-System ausgerüstet wurden, gab den Ausschlag dafür, den Preis zu verleihen.“ Des Weiteren lobte Berg die Freundlichkeit der Mitarbeiter, die sie bei einer anonymen Anfrage zu dem installierten System zur Hörunterstützung erlebte sowie die zahlreichen und gut aufbereiteten Informationen zu Barrierefreiheit im CINECITTA‘ auf der Homepage des Kinos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.