Consumenta feiert einen Trend: die Heimat

Bayerns führende Publikumsmesse, die Consumenta, lockt vom 24. Oktober bis 1. November 2015 ins Nürnberger Messezentrum. (Foto: AFAG)
Bayerns führende Publikumsmesse lockt vom 24. Oktober bis 1. November 2015 ins Nürnberger Messezentrum - Neben neuen Eventhighlights und beliebten Ausstellungsbereichen zu den Themen Bauen, Wohnen, Technik und Spiele bildet das regionale Angebot das Herzstück der Consumenta

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Heimat ist nicht mehr „spießig“, „provinziell“ oder „altmodisch“, Heimat ist ein absoluter Trend. Je vernetzter, digitaler und internationaler der Alltag wird, desto mehr sehnen sich viele nach ihrer Heimat und nach den guten und vertrauten Produkten aus der Region, regionale Herkunft wird zum Qualitätsmerkmal. Die Consumenta versammelt die Schätze der Region unter dem Motto „Aus der Region – Für die Region“ in der Halle 1. Vom 24. Oktober bis 1. November präsentieren dort zahlreiche regionale Anbieter und Institutionen, von Landkreisen über Wirtschaftseinrichtungen und Unternehmen, was unsere Heimat ausmacht.


„Ein Hoch auf`s Hier“ – Die Metropolregion feiert Zehnjähriges

Vorne mit dabei auf der Consumenta ist daher auch wieder die Metropolregion Nürnberg mit ihrer Regionalkampagne „Original Regional“. Direktvermarkter und Unternehmen aus der ganzen Region präsentieren qualitativ hochwertige Produkte auf dem regionalen Marktplatz. Original Regional ist in diesem Jahr mit über 50 Anbietern aus zehn Regionalinitiativen auf der Consumenta vertreten. Darüber hinaus werden Reise- und Ausflugsziele in der Metropolregion sowie der Entdeckerpass vorgestellt.

Das Zentrum des Marktplatzes bildet der rote Doppeldecker-Geburtstagsbus. Dieser hält auf der Consumenta unter dem Motto „Ein Hoch aufs Hier – Wir feiern 10 Jahre Metropolregion“. Im Rahmen einer Fotoaktion werden Geheimtipps für das schönste „Hier“ der Metropolregion gesucht. Einige dieser Geheimtipps können die Consumenta-Besucher in Halle 1 entdecken. Die schönsten und kreativsten Wettbewerbs- Beiträge werden am „Tag der Metropolregion“, dem 28. Oktober, auf der Consumenta prämiert.

Regionale Stärke – Die Landkreise auf der Consumenta

In der Regionalhalle 1 der Consumenta präsentieren fünf Landkreise ihre wirtschaftlichen und sozialen Stärken sowie typische Schmankerl und Freizeittipps. Mit dabei sind in diesem Jahr wieder die Landkreise Fürth, Neustadt/Aisch, Nürnberg, Roth und Weißenburg-Gunzenhausen. Dieser südlichste Landkreis Frankens wirft einen Blick auf die schöne Region Altmühlfranken. Der Landkreis Nürnberger Land ist in diesem Jahr, nach dem guten Consumenta-Start mit seiner ersten Beteiligung im Vorjahr, nun noch größer dabei. Der Landkreis Fürth und seine Kommune präsentieren auf dem „lebendigen Stand“ verschiedene Ausflugsziele, wie die Erlebnisburg Cadolzburg. Darüber hinaus stehen verschiedene Gesprächspartner zu Themen wie Energieberatung, Verbraucherschutz, Fair Trade, Senioren im Landkreis Fürth und der Initiative „Der Lesekoch“ bereit. Das Landkreis-Quiz lockt mit attraktiven Preisen.

Der Landkreis Roth ist nicht nur auf dem „Original Regional“- Marktplatz in Halle 1 vertreten. Die wirtschaftlichen Stärken des Rother Landkreises zeigen verschiedene Unternehmen auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 7, der ENBAU. Ein Highlight dieser Messepräsentation ist in diesem Jahr die „Lebende Werkstatt“: Schreiner- und Zimmererauszubildende aus dem Landkreis Roth zeigen hier ihr Handwerk. Mit dabei ist auch ein echter Weltmeister: Simon Rehm aus Hilpoltstein ist der aktuelle Zimmerer-Weltmeister und zeigt auf der Consumenta sein Können.
Die Stadt Neumarkt ist bereits zum 7. Mal auf der Consumenta vertreten: Gemeinsam mit 13 Partnerfirmen zeigt Neumarkt auf der ENBAU in Halle 7 seine Angebote und Stärken als Wirtschafts-, Kultur-, Tourismus- und Einkaufsstandort.

Verschiedene Sonderaktionen und der Neumarkter Biergarten sorgen für einen entspannten Rahmen

Die Region strahlt auch über Bayerns Grenzen hinaus: Zum zweiten Mal ist Thüringen „zu Gast“ auf der Consumenta. Die Handwerkskammer für Ostthüringen organisiert den Gemeinschaftsstand Thüringer Unternehmen auf der Consumenta. Die Unternehmen zeigen dort nicht nur das traditionelle Kunsthandwerk aus Frankens Nachbarregion, sondern informieren über Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten.

Tradition und Brauchtum auf der Consumenta

Der Bezirk Mittelfranken präsentiert in der Halle 1 alle Facetten der Bezirkstätigkeiten: Von der Medienfachberatung über die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf bis hin zu der Trachtenforschungs- und -Beratungsstelle und der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik. Im täglichen Wechsel zeigen verschiedene Institutionen des Bezirks ihre Aufgabenbereiche, so präsentieren Tischlerauszubildende vom Berufsbildungswerk Nürnberg für Hör- und Sprachgeschädigte ihre Arbeiten und das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte bbs Nürnberg zeigt nützliche Alltagsgegenstände wie eine sprechende Uhr.

Region und Brauchtum stehen bei der Präsentation des Fastnacht-Verband Franken im Vordergrund. Karnevalisten zeigen Auszüge aus ihrem vielseitigen Programm und informieren zu ihren zahlreichen Veranstaltungen, von „Fastnacht in Franken“ über die „Närrische Weinprobe“ bis hin zu „Franken Helau“. Der Messeauftritt des Fastnacht-Verband Franken steht unter dem Motto „Franken – unsere Region – unser Brauchtum“. Darüber hinaus informiert der Verband über sein gemeinnütziges Engagement für die Aktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks sowie für die Deutsche Knochenmarkspender Datei.

Weitere Informationen zur Consumenta gibt es unter
www.consumenta.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.