ECHO KLASSIK 2016 für Campino, Alexander Shelley und das Bundesjugendorchester

Das Bundesjugendorchester unter der Leitung vom Chefdirigenten der Nürnberger Symphoniker Alexander Shelley (Bild) und Campino (Sänger Tote Hosen) haben den ECHO KLASSIK 2016 in der Kategorie „Klassik für Kinder“ erhalten. (Foto: oh/Nürnberger Symphoniker/Torsten Hönig)
Klassik für Kinder: Neue multimediale Version von ,,Peter und der Wolf" gemeinsam mit dem Bundesjugendorchester und Dirigent Alexander Shelley

REGION (pm/nf) – Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), zeichnet eine neue multimediale Version von Sergej Prokofjews musikalischem Märchen „Peter und der Wolf“ mit dem ECHO KLASSIK 2016 in der Kategorie „Klassik für Kinder“ aus.


Die unter dem Titel „Peter und der Wolf in Hollywood“ zum 80. Geburtstag des Originals veröffentlichte Neufassung wurde vom Bundesjugendorchester unter der Leitung von Alexander Shelley, dem Chefdirigenten der Nürnberger Symphoniker, eingespielt. Den Part des Erzählers übernahm in der deutschsprachigen Fassung Campino, der Sänger der Rockband Die Toten Hosen. Die Preisträger werden ihre Auszeichnungen am Sonntag, 9. Oktober 2016, im Rahmen einer Gala im Konzerthaus Berlin persönlich entgegennehmen.
Das ZDF überträgt die von Thomas Gottschalk moderierte Verleihung des ECHO KLASSIK am 9. Oktober ab 22 Uhr.
Eine Übersicht über alle Preisträger gibt es auf
www.echoklassik.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.