Europaweites Voting: Rummelsberger Diakonie im European Business Award ausgezeichnet

Die Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gemeinnützige GmbH ist im September 2016 als einziger sozialer Träger bei den European Business Awards als „National Champion“ für Deutschland ausgezeichnet worden. (Foto: Rummelsberger Diakonie/Paavo Blahfield)
Online abstimmen unter www.businessawardseurope.com

REGION (pm/nf) – Die Rummelsberger Diakonie ist 2016/17 für ihre Innovationen im Bereich der Altenhilfe bei den European Business Awards als „National Champion“ für Deutschland ausgezeichnet worden. In der zweiten Wettbewerbsrunde tritt der mittelfränkische Träger von Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten für Senioren und Menschen mit Unterstützungsbedarf nun bei einer Online-Abstimmung um den Publikumspreis an – gegen 31 weitere deutsche Unternehmen. Unter http://www.businessawardseurope.com/vote/detail-ne... können Sie ab sofort das Bewerbungsvideo der Rummelsberger Diakonie ansehen und Ihre Stimme abgeben.


Die Rummelsberger Dienste für Menschen im Alter gemeinnützige GmbH ist im September 2016 als einziger sozialer Träger bei den European Business Awards als „National Champion“ für Deutschland ausgezeichnet worden. Der Preis wird jedes Jahr an Unternehmen verliehen, die sich durch Innovation, wirtschaftlichen Erfolg und Nachhaltigkeit auszeichnen.

„Wir entwickeln innovative ambulante Angebote mit alternativen Wohnformen“, erklärt Karl Schulz, Vorstand Dienste der Rummelsberger Diakonie. Ein Beispiel hierfür ist das Wohnprojekt LAVIDA, das derzeit im Zentrum Nürnbergs gebaut wird. Im Wohnkomplex nahe dem Opernhaus gibt es unter anderem eine Demenz-Wohngemeinschaft, eine Tagespflege für Senioren und ambulante Dienstleistungen – je nachdem wie viel Unterstützung die Bewohner benötigen.

Besondere fachliche Schwerpunkte sind die Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Demenz und Sterbenden sowie deren Angehörigen. Im vergangenen Jahr richtete die Rummelsberger Diakonie eine neue Fachstelle für Hospizarbeit und Palliative Care ein. Das Stephanushaus in Rummelsberg wurde als erste diakonische Pflegeeinrichtung in Deutschland für ihre Hospiz- und Palliativversorgung mit dem Zertifikat PallExcellence von PallCert Europe ausgezeichnet. Innovative Projekte initiiert der mittelfränkische Träger auch in Kooperation mit Hochschulen. Und erforscht zum Beispiel, ob technische Hilfsmittel bei den künftigen Herausforderungen in der Pflege helfen können.

„Die Rummelsberger Diakonie ist ein sozialer und innovativer Arbeitgeber“, sagt Karl Schulz. „Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie liegt uns besonders am Herzen.“ Die rund 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenhilfe werden nach einem attraktiven Tarif, dem AVR-Bayern, bezahlt, erhalten viele Sozialleistungen und eine betriebliche Altersvorsorge. Neben regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen und einem betrieblichem Gesundheitsmanagement bietet der christliche Träger seinen Beschäftigten kostenlose Beratung und Hilfe bei persönlichen Problemen an.
Bettina Nöth (2.879 Zeichen)

Hintergrund:
Der europäische Wirtschaftspreis „European Business Awards“ ist nach eigenen Angaben der europaweit größte Wettbewerb für Unternehmen. Die Awards, die 2016/17 zum zehnten Mal vergeben wurden, werden von führenden Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik aus ganz Europa gefördert. In der Wettbewerbsrunde 2016/17 gehörten mehr als 33.000 Unternehmen zum Kandidatenkreis. Im September 2016 wurden Unternehmen aus allen wichtigen Branchen - von kleinen Start-ups bis hin zu großen multinationalen Konzernen - als National Champions ausgewählt. Für diese Unternehmen geht es nun mit der nächsten Wettbewerbsphase weiter, in deren Mittelpunkt eine Videopräsentation und eine Publikumswahl stehen. Weitere Informationen: www.businessawardseurope.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.