Fans treffen Conchita Wurst in Nürnberg

Conchita Wurst (r.) im Gespräch mit Dr. Siegfried Zelnhefer. (Foto: Thalia-Buchhaus Campe)
„Ich, Conchita. Meine Geschichte“

NÜRNBERG (nf) - Conchita Wurst, als Tom Neuwirth geboren und aufgewachsen, wurde zu einer Ausnahmeerscheinung im öffentlichen Leben. Sie hat sich als Kunstfigur erschaffen und als Künstlerin eine beeindruckende Karriere gemacht – gekrönt vom Sieg im Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen.

In der vergangenen Woche war die Künstlerin zu Gast im Thalia-Buchhaus Campe. Im Gespräch mit Dr. Siegfried Zelnhefer, Leiter des Presse- und Informationsamts der Stadt Nürnberg und Vorsitzender des Presseclubs, erzählte sie aus ihrem Leben, erklärte, wer hinter der Kunstfigur Conchita steckt und welche Botschaften sie mit ihrem kreativen Schaffen verbindet. Sie verriet außerdem die neuesten musikalischen Pläne und freute sich auf ihren Auftritt zu den Feierlichkeiten ,,25 Jahren Wiedervereinigung". Natürlich gab es für die Fans auch Autogramme. Danach enteilte die kapriziöse Sängerin zum Bayerischen Rundfunk - dort gab sie ein Interview.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.