Fesche Oma Gisela aus Nürnberg kocht sie alle nieder!

Gisela aus Nürnberg will die Starköche aus der SAT.1 Kochshow ,,The Taste" vom Hocker hauen. (Foto: © SAT.1 / Bene Müller)

NÜRNBERG (nf) - Ob Hobby- oder Profikoch – nur 20 Kandidaten können in den Wettbewerb bei „The Taste“ starten. Wer schafft es, innerhalb einer Stunde das vollkommene Geschmackserlebnis auf nur einen Gourmetlöffel zu zaubern und gewinnt 50.000 Euro? Welcher Coach gibt seine Erfahrung und sein Wissen am erfolgreichsten an sein Team weiter?

Hobbyköchin Gisela (63) schwingt den Kochlöffel für die Spitzenköche Cornelia Poletto (46), Alexander Herrmann (46), Frank Rosin (51) und Roland Trettl (46) bei „The Taste“. Ob ihr Löffel überzeugt, sehen die Zuschauer am 11. Oktober 2017, um 20:15 Uhr in SAT.1 .

Gisela:,,Mein Gericht hieß ‚fruchtiges Reh‘. Ich wollte mit den Komponenten auf dem Löffel zeigen, dass man das Reh so lassen sollte, wie es ist und mit dem Rösti als Knusper und Birnen-Konfit verfeinert.“ Die Nürnbergerin kocht einen Rehbraten mit Birnen-Konfit, darunter ein Rösti, darauf eine Spargelspitze und eine mit Essig gefüllte Himbeere. Giselas Mann Peter hat übrigens Küchenverbot, sobald die Chefin kocht: ,,Ich darf mich erst sehen lassen, wenn meine Frau das Alarmzeichen in Form eines Glöckchens gibt, dass das Essen fertig ist.“
Für die Zahnarzthelferin ist die Arbeit in der Küche Entspannung. ,,Vor allem, wenn ich viel schnipseln und schneiden kann. Da kann ich komplett abschalten, wie andere beim Yoga. Wenn ich bei ‚The Taste‘ koche, bin ich allerdings keine Spur entspannt. Da war nichts mehr Entspannung. ‚The Taste‘ zeigt mir, ob ich überhaupt kochen kann", erzählt die Kandidatin. Das erste Urteil von Frank Rosin: „Meine Mutter hat früher immer so einen Doktor Oetker Vanillepudding mit Soße gemacht. Wäre da der Mittagsbraten reingefallen und ich hätte ihn mit einem Löffel rausgeholt, dann gegessen – so schmeckt das.“

Sendetermin:  „The Taste“ ab 11. Oktober 2017 um 20:15 Uhr in SAT.1.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.