Hier ehrt Ministerin Aigner eine der stärksten Frauen Frankens

Staatssekretär Franz Josef Pschierer und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner überreichen Staatsmedaille und Urkunde an Christine Bruchmann (Mitte). (Foto: © Poss StMWi/R)
NÜRNBERG (mask) - Sie gibt 4300 Menschen in Deutschland Arbeit. Dafür wurde sie jetzt geehrt: Die Inhaberin der Fürst Gruppe und Vizepräsidentin der IHK für Mittelfranken, Christine Bruchmann (58)!
Aus den Händen von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bekam sie die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft. Bruchmann, seit 2005 Geschäftsführende Gesellschafterin der Moritz Fürst GmbH & Co. KG (Sauberkeit, Personal, Sicherheit, Outsourcing), habe das Familienunternehmen mit „unternehmerischer Weitsicht zukunftsträchtig umgestaltet“: Zwölf Niederlassungen mit 2300 Mitarbeitern in Mittelfranken, deutschlandweit rund 4300 Mitarbeiter. Besonders hob Aigner hervor, dass Bruchmann stets Chancengleichheit gefördert hat und sich in vielen Ehrenämtern (z.B. für die Staatsoper) einsetzt. Christine Bruchmann dankte und betonte, sie sehe in der Ehrung das Verdienst all ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.