Ingrid Hofmann wurde mit dem Sonderorden "Goldener Hering" ausgezeichnet

Gruppenfoto mit frisch geräuchertem Hering an der Angel: Willi Heidrich (l.) und Humorist Egon Helmhagen (2.v.l.), beide Nürnberger Heringskomitee, Heringsträgerin Ingrid Hofmann und Regierungspräsident Mittelfranken Dr. Thomas Bauer. (Foto: © Joachim König)

NÜRNBRG (jrb/vs) - Das Nürnberger Heringskomitee verleiht alljährlich am Aschermittwoch den „Goldenen Hering“ an eine herausragende Persönlichkeit des öffentlichen Lebens. Egon Helmhagen, Zeremonienmeister der Veranstaltung im ARVENA Park Hotel, übernahm die Begrüßung der Gäste. Der Heringsträger 2016, Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer, hielt die Laudatio auf die diesjährige Trägerin Ingrid Hofmann.

Er zählte über den Lebenslauf die Erfolge der erfolgreichen Unternehmerin auf, die im Jahr 1985 die Firma „Hofmann Personal“ gründete. Für die Financial Times zählt Ingrid Hofmann zu den drei Top Unternehmerinnen Deutschlands. Ihr wurden im Jahr 2006 die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft, und 2007 der Bundesverdienstorden verliehen. Sie vertritt die Philosophie, dass ein Teil des Gewinns durch Spenden und Sponsoring dem Gemeinwohl zugute kommen muss. So ist sie z. B. ehrenamtliche Handelsrichterin, Dänische Honorarkonsulin, Stadtteilpatin von Nürnberg-Langwasser und im Kuratorium „Aktion Deutschland hilft“. Gestützt wird das soziale Engagement durch die „I. K. Hofmann Stiftung“. Die Geehrte entgegnete, dass sie die humorige Auszeichnung des „Goldenen Hering“ gern entgegen nähme, schließlich ist ihr anstrengender Beruf nicht ohne Humor zu meistern. Mit einem reichhaltigen Fischbüffet, gesponsert von Oskar Schlag, Chef des ARVENA Park Hotel, endete der Abend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.