Internationale Schmuck- und Uhrenmarke bleibt Franken treu

Thomas Sabo, Firmengründer und Geschäftsführer (Mitte), mit dem Ehepaar Wöhrl auf der Einweihungsfeier. (Foto: THOMAS SABO)
THOMAS SABO eröffnete neuen Firmensitz in Lauf

REGION/LAUF - Thomas Sabo hat im Rahmen der offiziellen Einweihung den neuen Firmenhauptsitz der internationalen Schmuck- und Uhrenmarke THOMAS SABO eröffnet. Seit Ende März 2016 haben alle rund 490 Mitarbeiter der Unternehmenszentrale ihren neuen Arbeitsplatz bezogen.

Im Beisein der Nürnberger CSU-Bundestagsabgeordneten Dagmar Wöhrl, von Landrat Armin Kroder, Laufs erstem Bürgermeister Benedikt Bisping und rund 200 weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie Mitarbeitern des Unternehmens führte Wolfgang Gastner, Pressesprecher der THOMAS SABO Ice Tigers, moderierend durch die Eröffnungsfeier. Firmengründer Thomas Sabo: „Die Einweihung des neuen Hauptsitzes ist für uns ein besonderer Tag. Die nach modernsten Standards errichteten Gebäude sollen Freiraum für Kreativität schaffen und für die klare Vision unserer Firma stehen. Ich freue mich sehr, dass wir ab sofort in dieser mitarbeiterfreundlichen und funktional perfekt auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Umgebung die Zukunft des Unternehmens weiter gestalten können.“
Dr. Gunnar Binder, Geschäftsführer und CFO der Firma THOMAS SABO: „Ein großer Dank geht an die Stadt Lauf an der Pegnitz und die hier ansässigen Firmen, die uns von Anfang an unterstützt und den Bezug des Neubaus schließlich ermöglicht haben. Nachhaltigkeit ist THOMAS SABO ein wichtiges Anliegen, und wir freuen uns, mit modernsten Arbeitsplätzen sowie zahlreichen energie- und ressourcenschonenden Maßnahmen hier im Headquarter die besten Voraussetzungen dafür geschaffen zu haben.“
Die neue Firmenzentrale umfasst das dreistöckige Verwaltungsgebäude, das einstöckige Logistikzentrum, einen Factory Outlet Shop sowie Parkplätze und eine parkähnliche Außenanlage auf einer Grundstücksfläche von rund 33.000 Quadratmetern. Die Kosten für die Errichtung beliefen sich auf rund 40 Millionen Euro.
Außer zu Rundgängen auf dem Gelände hatten die Gäste die Gelegenheit dazu, im großzügigen Atrium des Verwaltungsgebäudes eine Auswahl der THOMAS SABO Schmuck- und Uhrenkollektionen der Frühjahr-/Sommer-Saison 2016 zu entdecken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.