Mitfiebern auf der Couch: Zwei Drittel der Deutschen schauen die EM zu Hause

Laut einer Umfrage jubeln die Deutschen am liebsten daheim auf dem Sofa - am besten mit Freunden. (Foto: ©Ingo Bartussek/Fotolia.com)
REGION (pm/nf) - Deutschland im EM-Fieber – die meisten Fans mögen es beim Schauen aber trocken und bequem. 56 Prozent der Deutschen verfolgen die Spiele ihrer Mannschaft in den eigenen vier Wänden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von immowelt.de. Weitere 12 Prozent besuchen Freunde, um gemeinsam zu feiern oder zu leiden. Damit schauen mehr als zwei Drittel der Deutschen die EM-Spiele ihrer Mannschaft auf der Couch.

Nur 8 Prozent gehen zum Public Viewing?

Auch zur Fußball-EM in Frankreich wird in vielen deutschen Städten wieder Public Viewing angeboten. Doch dessen Reiz ist laut Umfrage gering, ein Ergebnis, das eher überrascht: Gerade einmal 8 Prozent der Befragten wollen bei einem solchen Event die Spiele ihrer Mannschaft verfolgen. Für viele Fans scheinen die großen Menschenmassen, die zum Teil schlechte Sicht oder das stundenlange Ausharren für gute Plätze abschreckend zu sein. Auch Biergarten oder Bar sind anscheinend nur für 7 Prozent die beste Option.

Jede 5. Frau schaut gar nicht

Die Begeisterung für die EM ist bei Frauen geringer als bei Männern: So schaut jede 5. Frau (20 Prozent) die Spiele gar nicht. Bei den Männern ist es hingegen nur knapp jeder 8. Befragte (13 Prozent).

Die Ergebnisse im Überblick:

Wo schauen Sie die Übertragung der Spiele Ihrer Mannschaft am liebsten?

zu Hause: 56 Prozent (53 Prozent Frauen / 60 Prozent Männer)

bei Freunden: 12 Prozent (12 Prozent Frauen / 11 Prozent Männer)

bei großen Public-Viewing-Veranstaltungen (Großbildleinwand): 8 Prozent (9 Prozent Frauen / 7 Prozent Männer)

in einer Bar / Biergarten: 7 Prozent (6 Prozent Frauen / 9 Prozent Männer)

gar nicht, ich bin kein Fußballfan: 17 Prozent (20 Prozent Frauen / 13 Prozent Männer)

Für die von immowelt.de beauftragte, repräsentative Umfrage zur Fußball-Europameisterschaft wurden im Mai 2016 deutschlandweit 1.000 Personen (Online-Nutzer) ab 18 Jahren befragt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.