Produktionsstart für den Lexus LC

Produktion des Lexus LC. Foto: Auto-Medienportal.Net/Lexus

(ampnet/mue) - Lexus hat mit der Produktion des neuen LC für den europäischen Markt begonnen.


Das Fahrzeug profitiert von einer Reihe Technologien, die Lexus als erstes für seinen in Handarbeit gefertigten Supersportwagen entwickelt hat. Dazu gehört etwa das spezielle „Resin Transfer Moulding“-Verfahren (RTM) für die Komponenten aus karbonfaser-verstärktem Kunststoff (CFRP). Durch die Anwendung von RTM in der Großserienproduktion ist es Lexus gelungen, Schlüsselbereiche des LC aus CFRP herzustellen und damit eine erhebliche Senkung des Fahrzeuggewichts zu erreichen.

Der LC ist in zwei Antriebsvarianten erhältlich: als LC 500 (Kraftstoffverbrauch kombiniert 11,5l / 100km; CO2-Emissionen 263g / km) mit einem 5,0-Liter-V8-Benzinmotor und einer neu entwickelten Zehn-Stufen-Automatik sowie als Vollhybrid LC 500h (Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,4l / 100km; CO2-Emissionen 145g / km) mit dem neuen Lexus Multistage Hybrid Drive System, das mit höherem Drehmoment und einem direkteren Ansprechverhalten ein noch intensiveres Fahrerlebnis ermöglicht. In Deutschland ist der neue Lexus LC bereits bestellbar – wann genau die Markteinführung geplant ist, wurde noch nicht mitgeteilt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.