Rams-Footballspieler Ali aus Nürnberg will bei ,,The Biggest Loser" abspecken

Ali aus Nürnberg will bei ,,The Biggest Looser" abspecken. (Foto: (c)SAT.1/ Martin Rottenkolber)
 
Nicht so traurig, Ali! Der 36-jährige Rams-Footballer macht bei ,,The Biggest Loser" mit. (Foto: © SAT.1/Enrique Cano)
NÜRNBERG (nf/pm) - Eiserne Disziplin, unerschütterlicher Ehrgeiz und der unbedingte Wille, das eigene Leben leichter zu machen: Wer bei „The Biggest Loser“ Erfolg haben will, der muss an seine eigenen Grenzen gehen – und darüber hinaus. Ab 3. April 2016 stellen sich in SAT.1 immer sonntags wieder 20 Kandidaten mit einem Startgewicht von insgesamt 2928,6 Kilo der Herausforderung ihres Lebens. Das gemeinsame Ziel: endlich abzunehmen – und als Sieger mit 50.000 Euro Prämie nach Hause zu gehen.

Mit dabei: Ali (36) aus Nürnberg - er bringt stolze 173,8 Kilo auf die Waage. Der Rams-Footballspieler kämpft mit 19 anderen Kandidaten aus ganz Deutschland darum die meisten Pfunde loszuwerden und zu gewinnen. Seine Schwester, die ehemalige Miss Iran und Inhaberin einer Model-Agentur in Nürnberg, unterstützt ihn. Was hat ihn dazu bewogen mitzumachen? ,,Meine Schwester und mein Schwager haben mich bei der Show angemeldet. Für mich ist es eine große Chance, weil ich es allein nicht geschafft habe, mein Gewicht zu reduzieren. Ich bin mit meinen 36 Jahren auch in mehr der Jüngste und sehe auf jeden Fall die Chance, die ich nutzen werde." Als Zielgewicht strebt Ali 110 Kilo an. Die will er halten, weil er Football-Spieler ist: ,,Ich spiele bei den Rams in der zweiten Bundesliga. Ich habe früher auch in der deutschen Nationalmannschaft gespielt - in der Jugend. Außerdem habe ich acht Jahre in der ersten Bundesliga gespielt. Dann hatte ich einen Break von fünf bis sechs Jahren und habe in der Zeit extrem zugelegt. Jetzt spiele ich zwar mit Herz, aber nicht mehr mit meinem Körper. Ich bin nicht mehr der, der ich war - da möchte ich aber eigentlich wieder hin."

Doch diesmal wird es für die Kilo-Kämpfer härter als je zuvor: Denn während die eine Hälfte der Kandidaten im wohnlichen und mit professionellen Trainingsgeräten ausgestatteten Indoor- Camp ihrem Übergewicht zu Leibe rückt, muss die andere Hälfte im rustikalen Zeltlager des Outdoor-Camps mit Baumstämmen, Autoreifen und herumliegenden Europaletten abspecken.

Auch für Camp-Chefin Dr. Christine Theiss (35) steht „The Biggest Loser“ diesmal unter vollkommen neuen Vorzeichen: Die Kickbox-Weltmeisterin erwartet ihr erstes Kind. „Ich freue mich sehr darauf, die Schwangerschaft zusammen mit meinen Kandidaten zu erleben. So machen wir uns gemeinsam auf eine für uns unbekannte Reise, jeder auf seine Art und Weise“, so die ehemalige Leistungssportlerin.

Unterstützt werden die Kandidaten bei diesem Weg in ein leichteres Leben von einem professionellen Team, allen voran von Sportpädagoge und Kickbox-Weltmeister Ramin Abtin (43), aus dessen Schmiede auch die Gewinner der vergangenen Staffeln stammen. Neu im Team von „The Biggest Loser“ sind Personaltrainerin und Fitnessmodel Mareike Spaleck (29), Ernährungsexperte Friedrich Napieraj (32) und Camp-Arzt Dr. Victor Lorenzo da Silva (43).

In der vergangenen Staffel triumphierte Kandidat Stefan. Mit 143,1 kg Startgewicht ging der Hamburger ins Rennen und brachte beim großen Finale im April 2015 66 kg weniger auf die Waage. Auch beim TV-Publikum konnte „The Biggest Loser“ 2015 punkten und erreichte Bestwerte von bis zu 14,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.