Schlösser und Burgen in 3D erleben

Dr. Markus Söder: „Ab sofort können vier von Bayerns weltberühmten Schlössern und Burgen originalgetreu und in 3D im Internet besucht werden - rund um die Uhr und von überall.“ (Foto: stmflh.bayern.de)
Kaiserburg 3D originalgetreu im Internet

REGION (pm/nf) - „Ab sofort können vier von Bayerns weltberühmten Schlössern und Burgen originalgetreu und in 3D im Internet besucht werden - rund um die Uhr und von überall“, gab Söder kürzlich als Neuerung bekannt. Touristenmagneten wie das Schloss Neuschwanstein, Schloss Linderhof, das Königshaus am Schachen und die Kaiserburg Nürnberg wurden nach Lasermessungen digital modelliert und sind von außen und innen interaktiv über das Internet erlebbar. In höchsten Auflösungen kann der digitale Besucher sich frei in den Objekten bewegen, anschauen und genießen.


So kann beispielsweise der Thronsaal in Schloss Neuschwanstein originalgetreu in allen Perspektiven erkundet werden - sogar der von König Ludwig II. vorgesehene, aber nicht mehr ausgeführte Thron kann ein- und ausgeblendet werden. „Wir wollen die Kulturgüter unserer Heimat mit virtueller Realität digital begreifbar machen und in die digitale Zukunft führen“, sagte Söder. Weitere große und repräsentative Gebäude, wie die Residenz Würzburg und die Neue Residenz Bamberg, sollen folgen. Neben dem großen Nutzen für den Tourismus dient das detailgetreue Modell auch der Archivierung.
Die Modelle können über den BayernAtlas (www.bayernatlas.de) oder über die Homepage der Bayerischen Schlösserverwaltung aufgerufen werden.

www.schloesser.bayern.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.