Shopping Queen: Promis suchten glänzendes Outfit in Nürnberg

Promi-Shopping Queen in Nürnberg mit (v.l.) Simone Ballack, Alessandra Meyer Wölden, Christine Neubauer und Sabrina Setlur. (Foto: © VOX/Constantin Ent.)
 
Promi Shopping Queen mit Alessandra Meyer-Wölden (r.) bei mod's hair in der Altstadt. Topstylistin Klaudia Mitrovic fand die Dreharbeiten sehr aufregend. ,,Eine tolle Erfahrung!" (Foto: Quelle: Ingrid Küffner)
Die Styling-Doku von Guido Maria Kretschmer machte mit Simone Ballack, Sabrina Setlur, Alessandra Meyer-Wölden und Christine Neubauer Station in Nürnberg

NÜRNBERG (nf) - Nicht alles, was glänzt, ist Gold – muss es auch nicht. Star-Designer Guido Maria Kretschmer war auch mit Bronze oder Silber zufrieden: Denn „Promi Shopping Queen“ stand kürzlich ganz im Zeichen schimmernder Stoffe. Unter dem Motto: „Silber, Gold, Bronze – Zeige uns, wie schön Metall-Optik sein kann!“ glitzerten Ex-Spielerfrau Simone Ballack, Rapperin Sabrina Setlur, Model Alessandra Meyer-Wölden und Schauspielerin Christine Neubauer in Nürnberg um die Wette. Der Clou: keine der Promi-Damen kannte Nürnberg.


„Keine leichte Aufgabe, die drei Edelmetall-Töne so zu kombinieren, dass sie nicht nur harmonisch zusammen funktionieren, sondern auch der Trägerin stehen“, beurteilte Guido Maria Kretschmer die modischen Schwierigkeiten. Für den Styling-Wettkampf hat VOX die vier Fashion-Ladys nach Nürnberg auf Shopping-Tour geschickt. Vom Sofa aus beobachteten und kommentierten die Ladies die Shopping-Trips ihrer Mitstreiterinnen. Jede von ihnen wollte natürlich der strahlende Eyecatcher auf dem Laufsteg sein und die Konkurrenz zur selbstausgesuchten Catwalk-Musik begeistern.

Am dritten Tag stellte Schmuckdesignerin und Model Alessandra Meyer-Wölden ihr Gespür für Mode unter Beweis. Am liebsten läuft die 32-jährige Dreifach-Mama mit schwarzen Leggins und Turnschuhen durch ihren Wohnort Miami. Guido Maria Kretschmer war sich vorab trotzdem sicher: „Alessandra und ihre Shopping-Begleitung Tina sind auf jeden Fall in der Lage, einen super Look zu finden!“ Auf dem Laufsteg wollte die Ex-Frau von Oliver Pocher zu Tina Turners Bond-Soundtrack „Golden Eye“ strahlen – doch die Suche nach einem funkelnden Pailletten-Kleid gestaltete sich schwierig: „Es ist furchtbar. Das Kleid ist zu groß, zu lang und ich sehe aus wie eine Oma, die sich für Halloween als Glitzer-Queen verkleiden möchte“, stellte das Model bei der Anprobe des ersten Kleides deprimiert fest. Bevor sie überhaupt etwas gekauft hat, entscheidet sich Alessandra dazu, ihren Friseurbesuch vorzuziehen. „Ich finde das mutig! Sie hat ja überhaupt noch nicht ihren Look“, bewertet Sabrina Setlur die Situation.

Trotzdem eine gute Entscheidung. Auf Empfehlung von Giulia Siegel (ist mit Alessandra befreundet) steuerte Alessandra nämlich direkt ,,mod's hair" von Ingrid Küffner in der Nürnberger Altstadt an. Ergebnis: Tolles Make up und erste Sahne ,,Model Welle" ganz nach den Wünschen von Alessandra Meyer-Wölden. Für die Stylistinnen ein aufregender Tag und eine tolle Erfahrung. Klaudia Mitrovic erzählt: ,,Sandy war wirklich sehr freundlich. Sie ist später sogar nochmal wieder gekommen um mit uns Fotos zu machen!"

Alessandra landet schließlich auf dem vierten Platz, während Simone den dritten Rang belegte. Christine schaffte es auf Platz 2 und Sabrina Setlur überzeugte mit einem rockigen Outfit ,,aus einem Guß". Sabrina freute sich sehr über ihren Sieg und wußte auch sofort, wem sie das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro geben will: 1.500 Euro gehen an benachteiligte Kinder und die andere Hälfte des Geldes spendet Sabrina an spanische Hunde (Galgos) in Not. Da ist das Geld ganz sicher genau richtig aufgehoben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.