Spende für ein weltweites Brillenprojekt

Hans Keil (r.) und Christof Dohnke (l.), beide Geschäftsführer Hitz Textilmietdienste, unterstützen Martin Aufmuth schon seit Jahren – auf unserem Foto übergeben sie dem Vereinsgründer einen Scheck über 2500 Euro. (Foto: © JR Braun)
REGION (jrb) - Mehr als 150 Millionen Menschen auf der Welt bräuchten eine Brille, können sich aber keine leisten. Kinder können nicht lernen, Eltern können nicht arbeiten und für ihre Familien sorgen. Diese Gedanken brachten den ehemaligen Lehrer Martin Aufmuth auf die Idee mit einer einfachen Brillenbiegmaschine vor Ort zu helfen. Die Biegemaschine passt in eine Holzkiste mit den Maßen 30 x 30 x 30 cm, in der sich alle notwendigen Vorrichtungen und Werkzeuge für die Herstellung von Brillenrahmen befinden. Als Hitz Textilmietdienste-Geschäftsführer Hans Keil von dieser Idee erfuhr, entschloss er sich spontan diese zu unterstützen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.