Startenor Alexander Herzog sang vor 320.000 begeisterten Fußball-Fans in Berlin

Alexander Herzog auf der Fanmeile in Berlin. (Foto: oh)
Alexander Herzog und die „ The 12 Tenors“ auf der EM-Fanmeile vor dem Brandenburger Tor

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Am vergangenen Samstag, kurz vor Beginn des entscheidenden Viertelfinalspiels gegen Italien, durfte der Nürnberger Startenor Alexander Herzog mit seinen „ The 12 Tenors“ vor über 320.000 Besuchern live vor dem Brandenburger Tor –auf der größten EM-Fanmeile Deutschlands – Medleys aus dem neuen Programm singen. Bereits am Vortag waren „ The 12 Tenors“ bei ihrer „ Generalprobe“ ebenfalls auf der Fan-Meile in Berlin (vor dem Spiel Belgien gegen Wales) vor rund 60.000 Fußballfans aufgetreten.


Dieses einmalige Erlebnis war nur möglich, weil Alexander Herzog als Leadingtenor der „The 12 Tenors“ seit Juni 2016 im TIPI am Kanzleramt in Berlin nahezu täglich und zwar noch bis einschließlich 10. Juli 2016 ausverkaufte Konzerte gibt. So waren die Veranstalter der Fan-Meile auf „ The 12 Tenors“ aufmerksam geworden. Alexander hat mit den „The 12 Tenors“ bisher über 800 Konzerte in ganz Europa und China gegeben und dabei natürlich auch immer Werbung für seine Heimatstadt Nürnberg gemacht.

Zur Nürnberger Verbundenheit gehört auch folgendes Ereignis: Daniela Schadt, Lebensgefährtin des amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck, hat Alexander und seinen Vater Dieter Herzog zum Kaffeetrinken ins Schloss Bellevue eingeladen. Dass die beiden ganz aus dem Häuschen vor Freude waren, ist klar. Daniela Schadt hat früher als Journalistin in Nürnberg gearbeitet.
Doch für ,,The 12 Tenors" gibt es noch eine gute Nachricht: Falls Deutschland (heute) im Halbfinale gegen Frankreich gewinnen sollte, dürfen die Sänger vor dem Endspiel am 10. Juli nochmals auftreten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.