Stilsicher durch Herbst und Winter

Ton in Ton: Pudriges Pastell ist ein Trend der aktuellen Herbst- und Wintermode. (Foto: djd/www.baur.de)
Wem die neuen Farben stehen - Tipps der Modeexpertin

TREND (djd/nf). Zartes Pastell, warme Erd- und Gewürztöne, Mauve und Blau in allen Nuancen - die aktuelle Herbst- und Wintermode macht mit einer ganzen Palette neuer Farben Lust auf frischen Wind im Kleiderschrank. Nur: Welcher Trendton passt zu welchem Typ? Geht Rosé zu heller Haut oder Curry zu brünettem Haar? Profitipps helfen bei der Wahl des perfekten Outfits.


Der Typ gibt den Ton an: Wer bei der Farbwahl ein paar Dinge beachtet, wird doppelt belohnt. Denn der richtige Ton bringt den Teint zum Strahlen, durch cleveres Kombinieren lassen sich immer wieder neue Looks zusammenstellen. „Besonders gut kann man seinen Farbtyp anhand der Jahreszeiten bestimmen“, weiß Melanie Kriegbaum, Modeexpertin bei www.baur.de. Frühling, Sommer, Herbst und Winter stünden dabei für die Kombination von Augen-, Haut- und Haarfarbe.

Warme Töne für Frühlings- und Herbsttypen

Der Frühlingstyp etwa hat einen hellen, transparenten Teint und blondes Haar mit einem warmen Grundton. Die Augen sind von einem zarten Blau oder hellem Goldbraun. Dazu passen die aktuellen Gewürztöne in warmen Nuancen. Auch Frauen des Herbsttyps werden bei den soften Farben fündig. Sie haben dunkles Haar mit einem warmen, manchmal rötlichen Stich, die Augenfarbe reicht von dunkelbraun bis grün. „Ihnen stehen etwa weiche Pastelltöne“, sagt Stilexpertin Kriegbaum. Diese passten bestens zum goldenen bis leicht cremefarbenen Teint.

Kühle Nuancen für Sommer- und Wintertypen

Frauen des Sommertyps können dagegen gut kühle Töne tragen wie Jeans oder Blau, die nicht zu dunkel sein sollten. „Dann harmonieren sie wunderbar mit der hellen, eher kühlen Haut- und Haarfarbe dieses Typs und dem zarten Blau oder Grün der Augen“, so Melanie Kriegbaum. Auch der Wintertyp finde seine Modehighlights bei den kühlen Tönen der Saison, etwa aus der Mauve-Palette. Sie unterstreichen den sehr hellen Hautton und bilden einen spannenden Kontrast zum meist schwarzen Haar. Typisch für die Augen des Wintertyps: Sie leuchten ausdrucksstark in kräftigem Blau, Grün oder dunklem Braun. Mehr Inspiration und die aktuellen Looks finden Modefans beispielsweise unter www.baur.de.

Tipp:
Wer sich noch nicht an ein komplettes Outfit in den neuen Herbstfarben heranwagen möchte, kann bereits mit einem trendigen Oberteil oder mit Accessoires wie Tüchern und Schals stylische Akzente setzen. Auch über Highlights auf den Lippen kann man sich an die neuen Farben herantasten. Der Frühlingstyp wählt hier die zarten Pastellfarben, der Sommertyp kühles Rosé. Der Herbsttyp liegt mit einem warmen Paprikarot für die Lippen richtig, Winterfrauen steht ein blaustichiges Pink.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.