Toyota geht in die Wüste

Der Toyota Mirai wird unter Extrembedingungen getestet. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

(ampnet/mue) - Toyota treibt die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger in den Vereinigten Arabischen Emiraten voran: Der japanische Automobilhersteller ist dafür eine Kooperation mit der Abu Dhabi National Oil Company und Air Liquide eingegangen.


Teil des Programms sind Fahr- und Tankdemonstrationen mit dem Brennstoffzellenfahrzeug Mirai, die ab Mai in den Emiraten beginnen sollen. Im Rahmen des Projekts wird auch eine Wasserstofftankstelle gebaut, die Toyota für ausgiebige Fahr- und Tanktests bei extremer Hitze, Staub und anderen für diese Region typischen Witterungsverhältnissen nutzt. Toyota wird außerdem Regierungsbehörden und Meinungsführern Leasingfahrzeuge zur Verfügung stellen, um für den Brennstoffzellenantrieb und Wasserstoff als Energiequelle zu werben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.