Toyota lässt den „Tiger“ los

Toyota GT86 „Tiger“. Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

(ampnet/mue) - Toyota lässt den Tiger los: Unter dem Namen der Raubkatze wird eine streng limitierte Sonderdedition des GT86 herausgebracht.


Das Modell basiert auf der Top-Ausstattung des Sportwagens mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe und kommt in der neuen Außenfarbe „Tiger Orange“ samt schwarzen Akzenten rund um Luftschlitze und Türen daher. Auch der Heckspoiler ist in Schwarz abgesetzt, die Außenspiegel sind in „Furious Black“ lackiert. Weitere Merkmale des Toyota GT86 „Tiger“ sind 17-Zoll-Leichtmetallfelgen in Anthrazit sowie „Sachs“-Sport-Stoßdämpfer. Das Interieur werten beheizbare Leder-Alcantara-Sitze und Wildlederoptik-Einsätze in Tür und Armaturenbrett auf. Dazu kommen orangefarbene Ziernähte und ein Emblem „GT86 Tiger“ aus gebürstetem Aluminium. Fahrer und Beifahrer dürfen sich zudem über eine Sitzheizung freuen, Navigation und hintere Einparkhilfe können optional geordert werden.

Der 147 kW / 200 PS starke GT86 „Tiger“ ist ab sofort bestellbar, für Deutschland sind 30 Fahrzeuge vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.