Umfrage: Urlaub mit den Dschungelcampern wäre vielen Deutschen peinlich

Die männlichen Zuschauer würden ganz gern mit Jürgen Milski auf Urlaubstour gehen. (Foto: Pressefoto/Tatjana Back)
REGION (pm(nf) - Im australischen Urwald sind wieder die Promis los. Seit einer Woche läuft die mittlerweile bereits 10. Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ auf RTL. Sechs bis acht Millionen Zuschauer schalten jeden Abend ein, wenn mehr oder wenige bekannte Stars in „Down Under“ in die Dschungelprüfung müssen. Mit den Teilnehmern in den Urlaub fahren, will aber kaum jemand. Wie eine aktuelle Studie* der L’TUR Tourismus AG zeigt, können sich 74 Prozent der Bundesbürger nicht vorstellen, mit einem der zwölf Kandidaten zu verreisen. Mehr als jeder Vierte (27 Prozent) sagt, dass ihm das viel zu peinlich wäre.

22 Prozent der Männer und sogar 38 Prozent der Frauen sind überzeugt, dass ein Urlaub mit Gunter Gabriel das schlimmste Übel wäre. Gefragt, mit welchem der Teilnehmer sie noch am liebsten in den Urlaub fahren würden, entschieden sich die meisten für Brigitte Nielsen. Vor allem beim weiblichen Geschlecht (38 Prozent) kommt die Ex-Frau von Hollywood-Schauspieler Sylvester Stallone deutlich besser an als ihre elf Mitstreiter, während die Männer eine Auszeit mit Jenny Elvers (17 Prozent) oder Jürgen Milski (16 Prozent) eher reizt.

Die Vorstellung, Ferien mit den Moderatoren der TV-Show zu verbringen, finden viele Bundesbürger hingegen durchaus sympathisch. So gaben fast 40 Prozent der Befragten an, dass sie gerne einmal mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verreisen würden. Dschungelarzt Dr. Bob kann sich derweil nur jeder Vierte (26 Prozent) gut als Urlaubsbegleitung vorstellen.

Und wer gewinnt das Format in diesem Jahr? Da haben die Deutschen eine klare Favoritin: Brigitte Nielsen. 22 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass die blonde Dänin ihren Triumph von 2012 wiederholt und sich am Ende erneut die Krone aufsetzen darf. Auf den weiteren Plätzen landen demnach Jürgen Milski (13 Prozent), Thorsten Legat (12 Prozent) sowie Menderes Bagci und Jenny Elvers (je 11 Prozent). Die geringsten Erfolgschancen werden Nathalie Volk und David Ortega (beide weniger als 2 Prozent) eingeräumt.

Selbst ins Dschungelcamp einzuziehen und ähnlich wie die Kandidaten zwei Wochen lang im Urwald zu verbringen, will die große Mehrheit der Deutschen übrigens nicht. Neun von zehn (88 Prozent) antworteten, dass sie stattdessen lieber eine Pauschalreise nach Australien buchen würden.


*Zur Methodik der Studie: Die media control GmbH hat für L‘TUR 861 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.