Wenn das Auto zum Smartphone wird

Android Auto im Hyundai i40. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

(ampnet/mue) - Hyundai hat Android Auto bereits auf dem US-Markt etabliert – im Frühjahr bringt die Marke die Technologie mit dem neuen i40 Kombi auch nach Europa.


Es ist damit eines der ersten Fahrzeuge auf dem Kontinent, das die Verbindung zum Google-System unterstützt. Mit Android Auto können während der Fahrt Apps auf dem Smartphone via Sprachbefehl oder über den Sieben-Zoll-Touchscreen bedient werden; die Oberfläche des Systems erinnert dabei an die Bedienung eines Android-Smartphones. Um die Verbindung mit dem Fahrzeug nutzen zu können, muss die Android Auto-App aus dem Google Play Store auf dem Handy installiert werden. Durch die Verbindung sind dann alle Apps, die auch auf dem Smartphone zu sehen sind, über das Infotainment-System im Fahrzeug verfügbar. Die Verwendung von Google Now Cards und Google Maps, aber auch der Zugriff auf Anrufe, Nachrichten und Apps wie Skype oder WhatsApp sind so ganz einfach möglich. Zudem gibt es die Möglichkeit, auf Musik-Apps wie Spotify zuzugreifen. Empfangene Kurznachrichten kann das System vorlesen, die Antwort kann per Sprachbefehl diktiert und versendet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.