Zwei liebe Hunde suchen ein Zuhause

Velvet konnte auf Mallorca aus einer Tötungsstation gerettet werden. (Foto: Hunde aus dem Süden e.V.)

NÜRNBERG - Regelmäßig stellt der MarktSpiegel Tierwaisen vor, um sie an liebe Frauchen und Herrchen zu vermitteln. Diese Woche sind es Velvet und Lucky.

Erst 2013 geboren, war die hübsche elfenbeinfarbene Hündin Velvet schon in einer Tötung auf Mallorca gelandet. Gott sei Dank war bei uns eine Pflegestelle frei, so dass die menschenbezogene, freundliche junge Hündin am 23. Juli 2015 zu uns ausgeflogen werden konnte.
In der Pflegestelle verträgt sich sich mit dem älteren eigenen Rüden, draußen auch mit anderen Artgenossen. Sie ist sehr verspielt und bewegungsfreudig und läuft schon sehr gut an der Schleppleine und lässt sich da auch verlässlich abrufen. Auch an der kurzen Leine läuft sie ebenfalls schon recht gut, hier ist aber noch ein bisschen Training erforderlich.
Ein Stofftier ist ihr Lieblingsspielzeug und gleichzeitig auch ihre Beute, die sie stolz in der Wohnung umherträgt, aber auch aportiert und ab und an auch mal bekaut.
Für die liebenswerte, verschmuste, freundliche junge Hündin suchen wir sportliche Menschen, gerne auch mit Kindern.
Lucky wurde Ende Mai 2010 geboren und mit etwa 6 Monaten in seine Familie vermittelt. Jetzt kommt er als Trennungswaise zurück. Sein derzeitiges Frauchen ist mit kleinen Zwillingen mehr als gefordert, so dass kaum Zeit für Beschäftigung oder Auslauf für den mittelgroßen, kastrierten Lucky bleibt, trotzdem hängt er sehr an seinen Menschen.
Für Lucky suchen wir nun ein Zuhause, indem er etliches dessen aufholen darf, was ihm bisher und derzeit fehlt: Beschäftigung, Auslauf und Bewegung. Lucky ist intelligent, lernt schnell und möchte auch etwas lernen. Mit Artgenossen ist er grundsätzlich verträglich, wobei beim Kontakt mit Rüden das ´andere Ende der Leine` keine unerhebliche Rolle spielt. Fahrten im Auto und auch mal eine Stunde allein zu Hause zu bleiben, das meistert der brave Podencomix - Rüde ganz selbstverständlich.

Weitere Informationen

Informationen und Kontakt bei Rainer Eberle, Tierschutzverein Hunde aus dem Süden e.V., Telefon 0911-5180121.
www.hundeausdemsueden.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.