5.000 Surftipps aus dem Internet im neuen Web-Adressbuch

Das neue Web-Adressbuch listet rund 5.000 interessante Surftipps auf. (Foto: Victor Schlampp)
SURFTIPPS - Einmal im Jahr ist es soweit: Der „m.W.Verlag“ veröffentlicht seine Favoriten der besten 5.000 Surftipps aus dem Internet.

2015 ist bereits die 18. Auflage erschienen. Wie auch in den letzten Jahren hat sich der Rezensent aus der MarktSpiegel-Redaktion auch diesmal weder von der Eigenwerbung des Verlages „Ausgewählt: Die 5.000 besten Surftipps aus dem Internet!“ noch von den lobenden Worten aus dem Bereich der Pressestimmen beeinflussen lassen, sondern sich eine eigene Meinung gebildet.

Ideal für den Einsteiger

Traditionell das große Plus: Alphabetisch nach wichtigen Lebensbereichen geordnet, findet vor allem der noch unerfahrene Internetnutzer auf über 650 Seiten zahlreiche Adressen, die ihm schnell wichtige Basisinformationen liefern. Wer lieber nach Stichworten sucht, wird im umfangreichen Index zügig fündig. Alle veröffentlichten Internetseiten sind von der Redaktion auf Aktualität und Sicherheit überprüft worden. Dies ist vor allem auch für Neueinsteiger wichtig, da immer mehr Schadsoftware über das Internet verbreitet wird und selbst Experten nicht selten in eine gut getarnte Falle tappen. Immer mehr Internetanbieter lassen zudem ihre Seiten zertifizieren. Das gibt dem Nutzer zusätzliche Sicherheiten. Im Web-Adressbuch für Deutschland sind beim jeweiligen Anbieter alle vorhandenen Qualitätssiegel mit abgebildet. Die Zahl dieser Einträge hat zwar im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen, bewegt sich aber immer noch im marginalen Bereich.

Beste Surftipps gibt es nicht

Würde der Verlag die Eigenwerbung abändern etwa in „5.000 der besten Surftipps aus dem Internet“, so könnte der Rezensent das Buch ohne weitere Kritikpunkte und guten Gewissens weiterempfehlen. Denn bei der Auswahl der Einträge hat die Redaktion ein gutes Gespür für die richtige und ausgewogene Mischung bewiesen: Webklassiker finden sich genauso wie Trendseiten oder auch interessante Geheimtipps. Aber der Anspruch, die besten - 2010 waren es laut Eigenwerbung noch die 6.000 wichtigsten - Internetadressen ist angesichts der millionenfachen Angebote bestenfalls ein Wunschdenken. Wer Spezielles sucht, kommt an professionellen Internet-Suchmaschinen und Tipps von guten Freunden nicht vorbei.
Das Web-Adressbuch für Deutschland kann unter ISBN 978-3-934517-56-2 zum Preis von 19,95 Euro über den Buchhandel bestellt werden.

Victor Schlampp (Redaktion MarktSpiegel)

Weitere informationen:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.