Abwehr gegen Zecken und Stechmücken

Spezielle Sprays können Menschen vor Zecken und Stechmücken schützen. (Foto: © White Lines Medienservice)

REGION (White Lines Mediensvervice/vs) - Noch bis Oktober verderben Zecken und Stechmücken vielen Menschen den Aufenthalt im Freien. Welche Möglichkeiten gibt es, sich vor deren Attacken zu schützen?

Aufgrund ihres auf menschliche Gerüche und auf diese feinsten Temperaturunterschiede geeichten Suchsystems orten sie exakt, wer sich fürs Blutsaugen eignet und verfolgen ihn teilweise sogar über große Entfernungen. Zecken haben ein ähnlich exaktes Ortungssystem. Nachdem die Zecke zugebissen hat, kann sie mehr als 50 verschiedene Krankheitserreger übertragen, unter anderem FSME-Viren und Borreliose-Bakterien.

Gibt es einen Schutz?

Äußerst wirksam und selbst von Tropenmedizinern empfohlen bietet sich als Abwehrmaßnahme ein Intensiv-Schutzspray zur Zecken- und Mückenabwehr (Soventol PROTECT, in Apotheken) an. Auf Grundlage des aus Hochblättern des Eucalyptus citriodora gewonnenen pflanzlichen Stoffes PMD breitet das Spray nach Anwendung auf den behandelten Körperbereichen eine Art 'Tarnkappe' aus. „Dadurch zerstört das Abwehrspray jene verräterische, von Menschen ausgedünstete Geruchsspur, mit deren Hilfe Blutsauger ihr Opfer identifizieren“, so der Erlanger Kinderarzt Prof. Josef Peter Guggenbichler.
Das speziell entwickelte Schutzspray zeichnet sich durch Wasserbeständigkeit, Schwitzfestigkeit und einen angenehmen Geruch aus. Weitere Vorteile: Aloe-Vera Zusätze sorgen in der Regel für eine gute Hautverträglichkeit. Das Schutzmittel (erhältlich als Anti-Zecken- und als Anti-Mücken-Variante) ist nach Angaben des Herstellers sogar für Kinder ab einem Jahr geeignet. Im Übrigen können die Sprays ohne Einschränkung auch mehrmals täglich angewendet werden und funktionierten selbst dann noch, wenn sie mit dem Sprühkopf nach unten gehalten werden. So lassen sich auch Rücken, Waden und Füße bequem und ohne Verrenkungen einsprühen. Weil sich die Ortungssysteme von Zecken und Stechmücken in kleinen, aber wichtigen Details unterscheiden, gibt es zwei auf die jeweiligen Angreifer zugeschnittene Schutzspray-Varianten. Das eine ist spezialisiert auf Zeckenabwehr und hält etwa sechs Stunden. Das andere hält Stechmücken, unter anderem auch die Tigermücke, bis zu sieben Stunden fern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.