Am Telefon: Trickbetrüger haben Rentner im Visier

Symbolfoto: © apops - Fotolia

MÜNCHEN (vzb) - Rentner sollten aufpassen: Derzeit versuchen Betrüger, unter dem Namen der Deutschen Rentenversicherung (DR) Kasse zu machen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern auf ihrer Homepage hin.


Nach Angaben der DR Westfalen werden Rentner beispielsweise telefonisch aufgefordert, Geldbeträge auf ein fremdes Konto zu überweisen. Um dem Verlangen Nachdruck zu verleihen, drohten die Anrufer mit Rentenpfändungen und -kürzungen. Zur aktuellen Masche zählen nach weiterer Darstellung auch in falschem Deutsch verfasste Schreiben mit Hinweis auf angeblich von Gerichten oder Staatsanwaltschaften bestätigten Forderungen. So wird beispielsweise in einem Brief, der das Logo der Deutschen Rentenversicherung trägt, eine „Gesamtforderung“ in vierstelliger Höhe geltend gemacht. Die Deutsche Rentenversicherung warnt eindringlich davor, aufgrund von Anrufen, Briefen oder Telefaxen Geld auf Konten im In- oder Ausland zu überweisen. Wer sich unsicher ist, kann sich unter der kostenlosen Servicenummer 0800 / 10004800 Rat holen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.