Bachblüten: beruhigen und unterstützen, wenn die Seele Hilfe braucht

Sanfte Hilfe bei seelischem Ungleichgewicht: Bachblüten. (Foto: © fotomike1976 - Fotolia.com)

SERVICE (fi) - Viele kennen es und leiden darunter: Im Kontakt mit anderen Menschen ist man viel zu schüchtern. Man ist permanent damit beschäftigt, den Mitmenschen zu helfen und vergisst darüber an sich selbst zu denken. Oder es rutschen, auch wenn man es gar nicht will, in Gesprächen immer wieder aggressive Bemerkungen heraus. Alle diese Szenarien können sehr belastend für Betroffene sein.

Oft beruhen solche unangenehmen Gefühle bzw. Verhaltensweisen auf seelischen Ungleichgewichten, wie sie fast jeder Mensch in seinem Leben schon einmal erlebt hat. Die Ursachen für solche Ungleichgewichte können vielfältig sein: Manchmal handelt es sich um die Aufregung vor einer Prüfung oder den Abschiedsschmerz nach einer Trennung. Dann tut es gut, wenn die Seele Unterstützung erhält, um sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Eine solche Unterstützungsmöglichkeit bietet die Bachblütentherapie: Schon in den 1930er Jahren fand der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) wirksame Mittel in der Natur, die die Seele in ihrer Selbstheilung unterstützen. Die nach ihm benannte Bachblütentherapie hat heute mehr Anhänger denn je.

Natürliche Hilfe aus Blütenessenzen und reinem Felsquellwasser

Dr. Bach entdeckte durch lange Beobachtung seiner Patienten 38 disharmonische Seelenzustände wie Angst, Verbitterung oder Überempfindlichkeit. Auf Spaziergängen entdeckte er dann 37 Pflanzen sowie reines Felsquellwasser, die genau diese geistigen Zustände wieder harmonisieren. Nach einem speziellen Verfahren, das noch immer traditionell angewendet wird, geben die Blüten ihre energetischen Schwingungen an Wasser ab. Daraus entstehen die berühmten Bachblütentropfen. Sie sind durchnummeriert und werden bis heute mit ihren englischen Namen geführt. Welche Essenzen für welche Seelenzustände zuträglich sind, können Sie auf dem Bach-Blüten-Portal genauer nachlesen.

Komplexmittel und Blütenmischungen

Neben den ursprünglichen Blütenessenzen, die als positiver Gegenpol negative Seelenzustände harmonisieren, gibt es mittlerweile auch verschiedene Komplexmittel und Mischungen. Die bekannteste sind die sogenannten Notfalltropfen (Rescue Remedy). Diese Kombination aus fünf Essenzen hat Bach noch selbst entworfen. Sie wirkt in kürzester Zeit in verschiedensten Situationen und gehört für viele Menschen mittlerweile zum Alltag dazu. Ein Fläschchen davon lässt sich gut in der Handtasche oder Hausapotheke bereithalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.