Barrierefreies Duschen wird immer gefragter

Barrierefreies Wohnen und Duschen für alle Generationen: Der Duschbereich ist ausgestattet mit dem bodeneben begehbaren Duschplatz Line mittig und der Duschkabine Diga. Foto: Kermi GmbH/akz-o

(akz-o/mue) - Der Bedarf an barrierefreien Wohnungen und somit auch an barrierefreien Duschbereichen nimmt stetig zu.


Die kaufkräftige Generation 50Plus steht immer mehr im Fokus bei der Wohnungsbauplanung oder im Renovierungsbereich; jedoch wird auch bereits in jüngeren Jahren beispielsweise beim privaten Eigenheim vorausschauend geplant. Bodeneben begehbare Duschlösungen liegen dabei absolut im Trend, sehen super aus und bieten größtmöglichen Komfort für alle Generationen. Barrierefreie Duschen sind nicht wirklich eine Frage des Alters, sondern vielmehr auch eine Frage der Ästhetik und des Designs im Badezimmer. Alle Duschkabinen werden nach dem Prinzip Universal Design entwickelt und sollen Menschen aller Altersgruppen größtmöglichen Komfort bieten. Durch die Kombination mit dem barrierefreien Platz entsteht ein bodeneben begehbarer Duschbereich, der sich für Menschen aller Altersklassen eignet und ohne Einschränkungen und Hindernisse benutzbar ist. Kermi bietet verschiedene raffiniert-barrierefreie Duschlösungen für Neubau und Renovierung an, so zum Beispiel die Duschkabine Diga in der Pendel-Falt-Ausführung. Die Türen lassen sich bei Nichtgebrauch bequem an die Wand falten, wodurch zusätzlicher Platz entsteht. Dank eines ergonomischen Bügelgriffes lässt sich die Dusche auch ganz leicht öffnen und schließen, durch den bodenebenen Platz ist sie zudem schwellenlos begehbar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.