Bleiben Sie entspannt – mit Kaffee

Beliebtes Hausmittel: Kaffee hilft beinahe in jeder Lebenslage. Foto: © vladimirfloyd - Fotolia

HAMBURG - Alle Jahre wieder verfallen die Menschen ab Dezember in eine Mischung aus Geschenkerausch, Weihnachtsfeiern, viel Essen und reichlich Alkohol. Das kann auf Dauer anstrengend werden, darum hat der Deutsche Kaffeeverband zehn praktische und unterhaltsame Tipps zusammengestellt, wie Sie diese Tage leichter überstehen.


1. Kaffee gegen den Kekskollaps: Wer stets zugreift, sobald der Keksteller in der Nähe ist, für den wird bereits die Vorweihnachtszeit zu einer Herausforderung. Vielleicht sollten Freunde der Weihnachtsbäckerei vor dem Keks zu einer Tasse Kaffee greifen? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kaffee Stoffe enthält, die den Appetit dämpfen können. Dann reicht auch nur ein Lebkuchen.

2. Weihnachtsschmuck aus Kaffeebohnen: Sie stellen fest, der Baum ist dieses Jahr doch größer als gedacht und Ihnen geht der Schmuck dafür aus? Dann basteln Sie doch schnell nach: Einfach aus fester Pappe Sterne, Mond und kleine Weihnachtsbäume ausschneiden. Als Vorlage können hier Keksformen dienen. Anschließend die kleinen Pappmodelle von beiden Seiten mit einzelnen Kaffeebohnen bekleben. Ein hübsches Band durchziehen und fertig ist Weihnachtsschmuck, der auch noch lecker duftet.

3. Der schnelle Geschenktipp vor dem Fest: Es ist bereits der 23. Dezember und Ihnen fehlen noch Geschenke? Wie wäre es mit selbst gemachtem Kaffeelikör? Füllen Sie 50 Kaffeebohnen in eine 0,5 l Flasche, dazu werden 0,375 l Alkohol gegeben – zum Beispiel Weinbrand – sowie 80 g Kandiszucker und etwas abgeriebene Orangenschale. Hübsch verpackt mit Korken und Schleife ist dieses Geschenk schnell hergestellt. Oder Sie besuchen eine Kaffeerösterei in Ihrer Nähe: Ausgefallene Kaffeesorten aus Kolumbien, Indonesien oder Papua Neu Guinea sorgen für Abwechslung unter dem Weihnachtsbaum.

4. Nach der Gans – Kaffeesatz lässt den Ofenrost blitzen: Am Weihnachtsabend wird gern ein Gänsebraten serviert. Die Gäste sind begeistert – weniger Begeisterung löst jedoch hinterher das Aufräumen der Küche aus. Ein Tipp, um den Ofenrost zu säubern, auf dem das Geflügel zubereitet wurde: Einfach Kaffeesatz mit einem Schwamm auftragen und damit den Rost einreiben. Anschließend abspülen – fertig.

5. Alternative zum Glühwein: Die freien Tage werden gern für Spaziergänge mit Familie oder Freunden genutzt. Hinterher wärmt man sich bei einem leckeren Getränk auf. Wer Glühwein & Co. nicht mehr sehen kann, dem sei ein gewürzter Mokka empfohlen. Dafür werden die Samen einer Kardamomkapsel zerkleinert und zusammen mit einer Prise gemahlenem Koriander in 200 ml Milch aufgekocht. Je ein Teelöffel löslicher Kaffee und Kakaopulver wird hinzugefügt. Nach Geschmack süßen und servieren.

6. Fertig nach dem Fest? Ein Kaffee-Peeling hilft! Man sieht Ihnen recht schnell die langen Abende an? Hier kann ein Peeling helfen: Vermengen Sie etwas Kaffeesatz mit Waschgel oder Hautöl und reiben Sie vorsichtig das angefeuchtete Gesicht damit ein. Anschließend mit Wasser entfernen. Die Haut wird zart und belebt.

7. Kaffeesatz lesen statt Blei gießen: Silvester steht vor der Tür – wie wäre es denn dieses Jahr mit einer Alternative zum ewigen Blei gießen? Lesen Sie stattdessen lieber mal im Kaffeesatz! Ob ein Schiff Glück bringt oder eine Katze Geldsegen verheißt – all dies erfahren Sie dabei. Wie die Symbole im Einzelnen zu deuten sind, steht zum Beispiel im Buch „Kaffeesatz lesen“ von Samer Odeh.

8. Kaffee gegen den Kater: So mancher beginnt das neue Jahr mit leichten Kopfschmerzen – dann ist es Zeit für einen kräftigen Kaffee. Koffein gilt als mildes Schmerzmittel und verstärkt zudem die Wirkung von anderen schmerzlindernden Substanzen. Für eine extra Portion Vitamin C kann ein Spritzer Zitronensaft im Kaffee sorgen; dieses altbekannte Hausmittel gegen Kopfschmerzen, ist allerdings pure Geschmackssache.

9. Gute Vorsätze? Kaffee kann die sportliche Leistung steigern! Wer im Januar sein Sportpensum wieder erhöhen möchte, um die angefutterten Pfunde loszuwerden, muss nicht auf Kaffee verzichten. Im Gegenteil – Koffein und andere Inhaltsstoffe können die Muskeltätigkeit anregen. Zudem kann das Koffein die Ausdauerleistung um 30 bis 120 Minuten verlängern. Dies gilt insbesondere für Sportarten wie Laufen, Radfahren, Schwimmen, Rudern und Tennis.

10. In der Ruhe liegt die Kraft! Trotz allem – lassen Sie es ruhig angehen. Gönnen Sie sich zwischendurch immer mal eine Auszeit und entspannen Sie bei einer dampfenden Tasse Kaffee.

www.kaffeeverband.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.